Montag, 31. Juli 2017

Linsen - Wiener aus der Monsieur Cuisine plus





Heute sollte mein erster Versuch mit Linsen aus der Monsieur Cuisine plus stattfinden und ich muss sagen es war geschmacklich besser und sehr schnell gezaubert ♡
Fazit meiner 3 Männer "Mami bitte in Zukunft nur noch so machen" :-)

Für 4-5 Personen
250 gr Teller-Linsen  (10 Stunden in ca 500 ml Wasser einweichen)
1 große Zwiebel
1 TL Rapsöl
2 EL getrocknetes Suppengemüse (Karotten, Pastinaken, Lauch, Selerieblätter, Petersilie)
*man kann das Gemüse auch selbstverständlich auch frisch nehmen*
2 EL Tello Gemüsebrühepulver
1 Lorbeerblatt
1 TL Majoran
1-2 El Essig

Die Zwiebel schälen und vierteln. In den Mixtopf geben und kurz mit der Turbo Taste zerkleinern. Die Zwiebel mit dem Spatel vom Rand nach unten schieben. Das Öl zufügen und 2 Minuten auf der Anbrat Taste anbraten  (ohne Messbecher)
Das Suppengemüse zugeben und 10 Sekunden auf Stufe 8 schreddern.
Die Linsen abseihen dabei das Einweichwasser auffangen. Die Linsen in den Mixtopf geben. Das Einweichwasser auf 1 Liter auffüllen und ebenfalls in den Mixtopf geben.
Das Lorbeerblatt, Majoran und Tello dazu geben.
Den Mixtopf verschließen.
10 Minuten / 100°C /  Stufe 1 / Linkslauf
kochen lassen.
Den Dampfgar Aufsatz aufsetzen und die Wiener in den tiefen Einsatz legen. Den Deckel auflegen.
10 Minuten / 120°C / Stufe 1 / Linkslauf kochen lassen. Mit dem Essig abschmecken.

In der Zwischenzeit die Spätzle  nach Packungsanweisung bissfest kochen und dazu servieren. Der echte Schwabe macht seine Spätzle selbst ;-)
Wir sind nur Grenzgänger :-D



Am nächsten Tag auch super lecker als Suppe... 
Dafür einfach die übrig geblieben Spätzle klein schneiden sowie auch die Wiener  in Scheiben. 



Montag, 24. Juli 2017

Schokokuchen vom Blech





Schnell zusammen gerührt und Ruck zuck gebacken wenn sich spontan Besuch angekündigt hat :-D
Super saftig isser geworden ♡

Für ein tiefes Backblech á 20-24 Stücke
(man könnte sie auch wie Brownies in kleinere Stücke schneiden dann sind sie super geeignet für Kindergeburtstage)

200 gr saure Sahne
3 Eier
250 gr Halbfettbutter geschmolzen
250 gr Zucker oder Zuckeraustauschstoffe
1 P Vanillezucker
40 gr Backkakao dunkel (ungesüsst)
350 gr Dinkelmehl Type 630
1 P Backpulver

Zuerst die Eier mit der Butter cremig rühren. Zucker und Vanillezucker einrieseln lassen. Dann die saure Sahne einrühren.
Die trockenen Zutaten mischen und dazu sieben. Ebenfalls unterrühren.
In das gefettete Blech geben und gleichmäßig verteilen.
In den 175°C vorgeheizten Backofen stellen mittlere Schiene und ca 15-20 Minuten backen (ich lasse ihn 15 Minuten backen stelle dann den Ofen aus und lasse ihn noch 5 Minuten so im Ofen).

Glasur :
100 gr Kuvertüre
5 gr Kokosöl
Beides für 5 Minuten in der Mikrowelle bei kleiner Stufe schmelzen lassen.
Man kann auch nur mit Puderzucker bestäuben aber ich finde durch die Glasur bleibt er saftiger :-)
Die Glasur streiche ich mit einem Backpinsel auf den noch heißen Kuchen und dekoriere mit bunten Sternen, Streuseln, Blumen,...... nach belieben.






Donnerstag, 20. Juli 2017

Hackfleisch Lauch Käse Suppe aus der Multifry





Für 5-6 Personen :
1 El Bärlauch Paste (ihr könnt auch Öl verwenden)
500 gr Rinderhackfleich oder Tatar
2 Bund Lauch Zwiebeln
1,5 l Wasser
Gemüsebrühepulver selbstgemacht >KLICK HIER<
400 gr Schmelzkäse 9%
Muskat

Die Bärlauch Paste und Hackfleisch in die Multifry geben und auf Pfanne stellen und
8 Minuten, Leistungsstufe 4 anbraten mit Rührarm.
Lauch Zwiebeln in feine Ringe schneiden mit dem Wasser und Gemüsebrühepulver zum Fleisch zufügen.
20 Minuten (Pfanne), Leistungsstufe 4 köcheln lassen.
Schmelzkäse dazugeben und 5 Minuten  (Pfanne), Leistungsstufe 4 unterrühren.
Mit frisch geriebenem Muskat abschmecken.



Sonntag, 9. Juli 2017

Sigara Börek aus dem Backofen






Mir war heute nach basteln :-D
Ja es braucht etwas Zeit und auch Geduld aber es lohnt sich total ♡

Für 25 Stk
1 Packung Yufkateig (sind schon zu Dreiecken geschnitten 360 gr)
*aus dem türkischen Laden*
500 gr Hirtenkäse *türkischer Laden*
20 gr frische Petersilie gehackt
2 Eigelbe
2 EL  Kondensmilch
Sesam, Schwarzkümmel
Wasser zum bestreichen der Teigblätter

Den Hirtenkäse abtropfen lassen und mit einem Handmixer oder einer Gabel zerkleinern.
Die Petersilie untermischen.

Die Yufkateig Blätter aus der Packung nehmen und 5 Minuten an der Luft liegen lassen.
Die Dreiecke vor einem hinlegen breite Seite unten, Spitze oben.
Dreiecke mit einem Backpinsel mit Wasser bestreichen.
1 EL der Käsemasse auf die untere Seite verteilen. Beide Seiten rechts und links zur Mitte hin einschlagen. Von unten nach oben zur Spitze hin aufrollen.
So mit den restlichen Dreiecken/ Käse fortfahren.
Eigelb mir der Kondensmilch verquirlen und die Sigara Börek damit bestreichen.
Mit Sesam und Schwarzkümmel bestreuen.
In den 200°C vorgeheizten Backofen geben
Ober - Unterhitze und ca 20-25 Minuten schön braun backen.