Dienstag, 22. August 2017

Mohnstreuselkuchen





Mohn Kuchen geht bei uns immer ♡
Heute fange ich zuerst mit dem Belag an damit er auskühlen kann :-)

Für 20 Stücke
Mohnmasse :
130 gr Zucker oder Zuckeraustauschstoffe
2 Tl geriebene Zitronenschale von einer Bio Zitrone
1 Prise Salz
300 ml Milch 1,5 %
Alles in einen Topf geben und erhitzen bis es kocht. Dabei immer rühren.
Topf vom Herd nehmen.

15 gr Halbfettbutter
200 gr gemahlenen Mohn in die Masse einrühren und ca 15 Minuten quellen lassen.

75 ml Milch 1,5 %
1 P. Vanillepuddingpulver
2 Eier
Mit dem Handrührgerät 2 Minuten rühren. Zur Mohnmasse geben.
Den Topf wieder auf den Herd stellen und bei mittlerer Hitze erwärmen. Dabei immer mit dem Handrührgerät rühren bis die Masse etwas andickt. Zur Seite stellenund auskühlen lassen.

Für den Quarkölteig :
30 gr Albaöl
90 ml Milch 1,5 %
150 gr Magerquark
80 gr Zucker
300 gr Dinkelmehl Type 630
1 Päckchen Backpulver
Öl, Milch, Quark, Zucker verrühren.
Mehl und Backpulver mischen und sieben und gut mit den restlichen Zutaten verkneten.
Den Quarkölteig in ein gefettetes tiefes Backblech geben und gleichmäßig verteilen.
Die Mohnmasse darauf geben und verstreichen.

Für die Streusel :
150 gr Zucker oder Zuckeraustauschstoffe
200 gr Butter
300 gr Dinkelmehl Type 630
1 Prise Salz
Mit der Hand zu Streuseln verarbeiten und gleichmäßig auf der Mohnmasse verteilen.
In den 175°C vorgeheizten Backofen stellen Ober - Unterhitze ca 35-40 Minuten backen.





Samstag, 19. August 2017

Dinkelbrötchen





Die Brötchen habe ich mit Übernachtgare (gute 12 Std.) reifen lassen und am nächsten Morgen frisch gebacken :-)
Sind ganz luftig und frisch wie vom Bäcker ♡






Ich habe den Teig in der Monsieur Cuisine plus zubereitet den könnt ihr in jeder anderen Maschine zubereiten.

Für 8 Stück

375 gr Dinkelmehl Type 630
5 gr frische Hefe
1 gehäuften Tl Salz
1 Tl Zucker
1 gehäuften Tl Backmalz (bestellt bei
www.manz-backoefen.de / man kann Backmalz auch selbst herstellen)
10 gr Bärlauchbutter geht auch normale
220 ml Wasser

Eventuell Saaten, Käse,....zum bestreuen

Wasser, Hefe und Zucker in den Mixtopf geben. 2 Minuten/37°C/ Stufe 2 rühren lassen.
Die restlichen Zutaten zugeben und 2 Minuten auf der Kneten Taste kneten lassen.
Teig auf eine leicht bemerkte Unterlage geben und in 8 gleichschwere Stücke teilen. Die Stücke mehrmals falten und zu Brötchen formen.
Mit dem Kaiserbrötchen Stupfer einschneiden (geht auch mit einem scharfen Messer).
In eine gefettete und mit Semmelbrösel ausgestreute Springform mit etwas Abstand legen.
Mit Wasser besprühen und mit Saaten bestreuen.
Die Springform mit einem Deckel oder Alufolie abdecken und bei Zimmertemperatur 15 Minuten gehen lassen. Die abgedeckte Form über Nacht in den Kühlschrank stellen.
Am nächsten Morgen die Brötchen aus dem Kühlschrank nehmen und den Deckel /Folie abnehmen.
Wer Käse drauf haben möchte sollte ihn erst jetzt darauf streuen / legen !
Die Springform in den kalten Backofen stellen.
Ofen auf 200°C Ober / Unterhitze stellen und die Brötchen ca 20 - 25 Minuten backen. Am besten mit Sichtkontakt bis die Brötchen die gewünschte Bräune haben.





Dienstag, 15. August 2017

Tomatensoße aus dem Monsieur Cuisine +





Meine Mama und unsere Nachbarin meinten es gut mit uns und brachten und so viele frische Tomaten das wir gar nicht mehr mit dem essen nach kamen :-)
So habe ich mich heute an Tomatensoße ran gemacht.

Für 4 Personen :
3 kleinere Zwiebeln
1 El Bärlauch Öl >> KLICK HIER <<
1 kg gemischte Tomaten  (ich hatte orange, gelbe, schwarze und rote gemischt)
1 Tl Zucker
Salz
Pizzagewürz
(hatte kein frisches Basilikum hier sonst hätte ich das verwendet anstatt Pizzagewürz)
da könnt ihr aber gut variieren ;-)

Zwiebel schälen und vierteln. In den Mixtopf geben und mit der Turbo Taste kurz schreddern, mit dem Spatel den Rand sauber machen.
Das Öl dazu gießen und mit der Anbrat Taste 2 Minuten ohne Messbecher anbraten.
Die Tomaten waschen und den Strunk entfernen. In den Mixtopf geben.
Die Gewürze ebenfalls dazu geben.
Mit der Turbo Taste die Tomaten zerkleinern.
Nun das ganze 20 Minuten / 100°C / Stufe 1 köcheln lassen (mit Messbecher).
Eventuell nochmal mit Salz abschmecken.
Wer möchte kann die Soße nun noch durch ein Passiersieb gießen so sind die Kerne raus.

Bei uns gibt es dazu Nudeln und Salat :-)



Sonntag, 13. August 2017

Schokokuchen im Fisch - Style





Unser kleiner Sohn hatte diese Woche Geburtstag und wünschte sich zur Feier den Fisch :-D
Als Teig habe ich mich für den Schokoladenkuchen entschieden. Ihr könnt den Teig jederzeit gegen einen anderen Teig austauschen.

Für eine 26 er Springform :

200 gr saure Sahne
3 Eier
250 gr weiche Margarine oder Butter
250 gr Zucker
1 P Vanillezucker
40 gr Backkakao dunkel (ungesüsst)
350 gr Dinkelmehl Type 630
1 P Backpulver

Zum dekorieren :
Schokoglasur/ Kuvertüre
Smarties

Zuerst die Eier mit der Butter cremig rühren. Zucker und Vanillezucker einrieseln lassen. Dann die saure Sahne einrühren.
Die trockenen Zutaten mischen und dazu sieben. Ebenfalls unterrühren.
In die gefettete Springform geben und gleichmäßig verteilen.
In den 175°C vorgeheizten Backofen stellen mittlere Schiene und ca 35-40 Minuten backen. Stäbchen Probe machen jeder Backofen bäckt änderst.
Den Kuchen auskühlen lassen.
Die Glasur lasse ich in der Mikrowelle langsam schmelzen.
Die Glasur streiche ich dick auf den kompletten Kuchen und dekoriere ihn mit den Smarties als Fisch ♡







Dienstag, 8. August 2017

Gefüllte Freestyle Wraps





Meine 3 Männer wollten heute mal nichts warmes essen. Sie wünschten sich Wraps und da ich noch welche im Haus hatte kein Problem :-)

Dafür braucht man kein Rezept.... jeder belegt nach Lust und Laune und was eben im Haus ist ;-)
Geht auch in der süssen Variante.

Ich hatte 1 Packung (8 Stk) Dürüm Fladen aus dem türkischen Laden
Eisbergsalat
hart gekochte Eier
Hähnchenbrustfilet gewürzt und angebraten
Salami
Zwiebeln in Scheiben
Gurken in Scheiben
Tomaten in Scheiben

Als Dip habe ich 250 gr Joghurt genommen und den mit Kräutern und Gewürzen nach Belieben abgeschmeckt (Maiers Kräuterdip geht auch prima).
Die Teigfladen belegen und die untere Hälfte des Fladens etwas zur Mitte einklappen. Fladen aufrollen und genießen.
Alle waren begeistert und Mami auch mal froh nicht kochen zu müssen (was ich aber ja eigentlich gerne und von ♡ mache)





Samstag, 5. August 2017

Kirschkuchen





So mögen wir Obstkuchen am liebsten :-)

Für eine 28 er Springform

Mürbeteig :
250 gr Dinkelmehl Type 630
125 gr Lätta
65 gr Zucker
1 Ei
alles verkneten in Frischhaltefolie wickeln und 30 Minuten in den Kühlschrank geben.
Den Teig in eine gefettete 28 er Springform geben und einen ca 1,5cm hohen Rand formen.

Belag :
1 kg Kirschen frisch
oder Tk und die lasse ich ca 1 Std antauen.

Streusel :
120 gr Dinkelmehl Type 630
50 gr Zucker
1 P Vanillezucker
75 gr Margarine  *mit Lätta gelingen die Streusel nicht so gut*
1 Tl Zimt
Zu Streusel verarbeiten und auf den Kirschen verteilen.
Wer möchte kann noch gehackte oder gestiftelte Mandeln darüber streuen.
In den vorgeheizten 200C heißen Ofen geben ( Ober-Unterhitze) und ca 30-40 min backen
In der Form auskühlen lassen.
*Wenn ich den Kuchen für Festlichkeiten brauche backe ich den Boden nicht mit Lätta sondern mit Sanella oder Rama* :-)

Montag, 31. Juli 2017

Linsen - Wiener aus der Monsieur Cuisine plus





Heute sollte mein erster Versuch mit Linsen aus der Monsieur Cuisine plus stattfinden und ich muss sagen es war geschmacklich besser und sehr schnell gezaubert ♡
Fazit meiner 3 Männer "Mami bitte in Zukunft nur noch so machen" :-)

Für 4-5 Personen
250 gr Teller-Linsen  (10 Stunden in ca 500 ml Wasser einweichen)
1 große Zwiebel
1 TL Rapsöl
2 EL getrocknetes Suppengemüse (Karotten, Pastinaken, Lauch, Selerieblätter, Petersilie)
*man kann das Gemüse auch selbstverständlich auch frisch nehmen*
2 EL Tello Gemüsebrühepulver
1 Lorbeerblatt
1 TL Majoran
1-2 El Essig

Die Zwiebel schälen und vierteln. In den Mixtopf geben und kurz mit der Turbo Taste zerkleinern. Die Zwiebel mit dem Spatel vom Rand nach unten schieben. Das Öl zufügen und 2 Minuten auf der Anbrat Taste anbraten  (ohne Messbecher)
Das Suppengemüse zugeben und 10 Sekunden auf Stufe 8 schreddern.
Die Linsen abseihen dabei das Einweichwasser auffangen. Die Linsen in den Mixtopf geben. Das Einweichwasser auf 1 Liter auffüllen und ebenfalls in den Mixtopf geben.
Das Lorbeerblatt, Majoran und Tello dazu geben.
Den Mixtopf verschließen.
10 Minuten / 100°C /  Stufe 1 / Linkslauf
kochen lassen.
Den Dampfgar Aufsatz aufsetzen und die Wiener in den tiefen Einsatz legen. Den Deckel auflegen.
10 Minuten / 120°C / Stufe 1 / Linkslauf kochen lassen. Mit dem Essig abschmecken.

In der Zwischenzeit die Spätzle  nach Packungsanweisung bissfest kochen und dazu servieren. Der echte Schwabe macht seine Spätzle selbst ;-)
Wir sind nur Grenzgänger :-D



Am nächsten Tag auch super lecker als Suppe... 
Dafür einfach die übrig geblieben Spätzle klein schneiden sowie auch die Wiener  in Scheiben. 



Montag, 24. Juli 2017

Schokokuchen vom Blech





Schnell zusammen gerührt und Ruck zuck gebacken wenn sich spontan Besuch angekündigt hat :-D
Super saftig isser geworden ♡

Für ein tiefes Backblech á 20-24 Stücke
(man könnte sie auch wie Brownies in kleinere Stücke schneiden dann sind sie super geeignet für Kindergeburtstage)

200 gr saure Sahne
3 Eier
250 gr Halbfettbutter geschmolzen
250 gr Zucker oder Zuckeraustauschstoffe
1 P Vanillezucker
40 gr Backkakao dunkel (ungesüsst)
350 gr Dinkelmehl Type 630
1 P Backpulver

Zuerst die Eier mit der Butter cremig rühren. Zucker und Vanillezucker einrieseln lassen. Dann die saure Sahne einrühren.
Die trockenen Zutaten mischen und dazu sieben. Ebenfalls unterrühren.
In das gefettete Blech geben und gleichmäßig verteilen.
In den 175°C vorgeheizten Backofen stellen mittlere Schiene und ca 15-20 Minuten backen (ich lasse ihn 15 Minuten backen stelle dann den Ofen aus und lasse ihn noch 5 Minuten so im Ofen).

Glasur :
100 gr Kuvertüre
5 gr Kokosöl
Beides für 5 Minuten in der Mikrowelle bei kleiner Stufe schmelzen lassen.
Man kann auch nur mit Puderzucker bestäuben aber ich finde durch die Glasur bleibt er saftiger :-)
Die Glasur streiche ich mit einem Backpinsel auf den noch heißen Kuchen und dekoriere mit bunten Sternen, Streuseln, Blumen,...... nach belieben.






Donnerstag, 20. Juli 2017

Hackfleisch Lauch Käse Suppe aus der Multifry





Für 5-6 Personen :
1 El Bärlauch Paste (ihr könnt auch Öl verwenden)
500 gr Rinderhackfleich oder Tatar
2 Bund Lauch Zwiebeln
1,5 l Wasser
Gemüsebrühepulver selbstgemacht >KLICK HIER<
400 gr Schmelzkäse 9%
Muskat

Die Bärlauch Paste und Hackfleisch in die Multifry geben und auf Pfanne stellen und
8 Minuten, Leistungsstufe 4 anbraten mit Rührarm.
Lauch Zwiebeln in feine Ringe schneiden mit dem Wasser und Gemüsebrühepulver zum Fleisch zufügen.
20 Minuten (Pfanne), Leistungsstufe 4 köcheln lassen.
Schmelzkäse dazugeben und 5 Minuten  (Pfanne), Leistungsstufe 4 unterrühren.
Mit frisch geriebenem Muskat abschmecken.



Sonntag, 9. Juli 2017

Sigara Börek aus dem Backofen






Mir war heute nach basteln :-D
Ja es braucht etwas Zeit und auch Geduld aber es lohnt sich total ♡

Für 25 Stk
1 Packung Yufkateig (sind schon zu Dreiecken geschnitten 360 gr)
*aus dem türkischen Laden*
500 gr Hirtenkäse *türkischer Laden*
20 gr frische Petersilie gehackt
2 Eigelbe
2 EL  Kondensmilch
Sesam, Schwarzkümmel
Wasser zum bestreichen der Teigblätter

Den Hirtenkäse abtropfen lassen und mit einem Handmixer oder einer Gabel zerkleinern.
Die Petersilie untermischen.

Die Yufkateig Blätter aus der Packung nehmen und 5 Minuten an der Luft liegen lassen.
Die Dreiecke vor einem hinlegen breite Seite unten, Spitze oben.
Dreiecke mit einem Backpinsel mit Wasser bestreichen.
1 EL der Käsemasse auf die untere Seite verteilen. Beide Seiten rechts und links zur Mitte hin einschlagen. Von unten nach oben zur Spitze hin aufrollen.
So mit den restlichen Dreiecken/ Käse fortfahren.
Eigelb mir der Kondensmilch verquirlen und die Sigara Börek damit bestreichen.
Mit Sesam und Schwarzkümmel bestreuen.
In den 200°C vorgeheizten Backofen geben
Ober - Unterhitze und ca 20-25 Minuten schön braun backen.










Sonntag, 25. Juni 2017

Wurzelstangen





Das Rezept habe ich mal wieder meiner Freundin Petra zu verdanken ♡
Ich kann nur sagen super lecker und das bestätigten mir auch meine 3 Männer :-)



Ich habe den Teig in der Monsieur Cuisine plus zubereitet. Geht selbstverständlich auch in jeder anderen Küchenmaschine ;-)

Für 3 Wurzelstangen :
300 ml lauwarmes Wasser
1 Tl Zucker
10 gr frische Hefe
In den Mixtopf geben und 3 Minuten / 37°C / Stufe 2 rühren lassen.
100 gr Hartweizen Grieß
400 gr Dinkelmehl Type 630
1 leicht gehäufter TL Salz
1 Tl Öl (ich hatte Albaöl)
Zu dem Hefegemisch geben und auf der Kneten Taste 1:30 Minuten kneten lassen.
Eventuell Röstzwiebeln, Oliven, getrocknete Tomaten,.....

Den Teig in eine leicht bemehlte Schüssel geben. Ca 1 Std  gehen lassen. Mit leicht feuchten Händen in der Schüssel den Teig mehrmals ziehen und falten.
Weitere 30 Minuten gehen lassen.
Teig auf eine leicht bemehlte Unterlage geben und zu 3 gleich schweren Stücken teilen. Wer möchte kann an dieser Stelle noch Röstzwiebeln unterkneten das habe ich bei einer Stange gemacht.
Den Teig etwas verdrehen und auf den Zauberstein legen.
Den Backofen auf 220°C Ober/ Unterhitze
einschalten.
Mit einem feuchten Geschirrtuch die Stangen abdecken und solange ruhen lassen bis die Temperatur erreicht ist.
Den Zauberstein auf die mittlere Schiene legen und die Stangen ca 25-30 Minuten backen bis sie die gewünschte Bräune haben.






Samstag, 17. Juni 2017

Pfefferminz Schoko Aufstrich





Unser großer Sohn und ich lieben Pfefferminz Schokolade oder auch After Eight deshalb habe ich daraus einen leckeren Brotaufstrich gezaubert ♡

Ihr braucht nur 3 Zutaten :
100 gr Pfefferminz Schokolade
30 gr Kondensmilch 4%
30 gr Halbfettbutter

Zubereitung im Monsieur Cuisine plus :
Die kalte Schokolade in Stücke brechen und in den Mixtopf geben.
5 Sekunden auf Stufe 10 schreddern.
Halbfettbutter und Kondensmilch zugeben und 4 Minuten / Stufe 2 / 50°C rühren lassen.
In ein Glas füllen.
Im Kühlschrank aufbewahren.

Im Topf auf dem Herd :
Schokolade in Stücke brechen und bei niedriger Temperatur schmelzen lassen.
Die Halbfettbutter und Kondensmilch einrühren bis sich alles gut miteinander vermischt hat.

Donnerstag, 8. Juni 2017

Kartoffelpüree Brot





Für 1 Laib :
Gebacken im Römertopf geht aber auch in einem feuerfesten Topf mit Deckel.

1/2 Würfel frische Hefe
1 TL Zucker
150 ml Milch 1,5%
100 ml Wasser
Alle Zutaten in den Mixtopf geben.
3 Minuten / 37°C / Stufe 2 rühren lassen

200 gr übrig gebliebenes Kartoffelpüree vom Vortag dazu geben und auf
Stufe 2 / 20 Sekunden unterrühren

500 gr Mehl Type 1050
10 gr Salz
1 Prise Muskat
Die Zutaten zum Hefegemisch geben
Auf der Kneten Taste 2 Minuten kneten.
Teig aus dem Mixtopf nehmen und in eine Schüssel mit Deckel geben.
Zugedeckt 45 Minuten gehen lassen.
Den Teig auf eine leicht bemehlte Unterlage geben und ein paar mal falten.
Zu einem runden Leib formen.
Den Römertopf mit Trennspray einsprühen und leicht mehlieren.
Das Brot in den Römertopf setzen und die Oberseite vom Brot auch mehlieren.
Mit einem scharfen Messer leicht einschneiden.
Den Deckel auf den Römertopf legen und nochmals 30 Minuten gehen lassen.
In den kalten Backofen stellen und bei 225°C ca 45 Minuten backen. Den Deckel abnehmen und weitere 15 Minuten backen bei 200°C.

Die Teig Zubereitung geht auch mit einer anderen Küchenmaschine oder dem Knethaken des Rührgerätes :-)





Samstag, 3. Juni 2017

Saftiger Zitronenkuchen





Meine Männer haben sich zu Pfingsten einen Rührkuchen gewünscht und da ich noch Zitronen über hatte bot sich dieser an ♡

Für eine 30 er Kastenform
4 Eier
200 gr Puderzucker gesiebt oder Zuckeraustauschstoff  (Erythrit, Xucker)
1 Päckcken Vanillezucker
250 gr Halbfettmargarine
Saft und Schale von 2 Bio Zitronen
300 gr Dinkelmehl Type 630
1 Päckchen Backpulver
1 Prise Salz

Für die Glasur
100 gr Puderzucker gesiebt
2 EL Zitronensaft

Die Zitronen heiss abwaschen.
Die Schale dünn abreiben. Saft der Zitronen auspressen.
Die Eier mit dem Puderzucker 3 Minuten verrühren. Die weiche Halbfettmargarine unterrühren. Das Mehl, Backpulver und Salz mischen und dazu sieben. Ebenfalls unterrühren. Zuletzt den Zitronensaft und Zitronenschale einrühren.
In die gefettete Kastenform füllen und im 175°C vorgeheizten Backofen stellen.
Ca 55-60 Minuten backen. Stäbchenprobe machen.
Den Kuchen etwas abkühlen lassen.
Den Puderzucker mit dem Zitronensaft verrühren und gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen / streichen.

Mittwoch, 24. Mai 2017

Saftiger Nusskuchen





Für 1 runde Rodonform

5 Eier trennen
1 Prise Salz
250 gr Halbfettmargarine
180 gr Zucker oder nach belieben Xucker /   Erythrit
125 gr Dinkelmehl Type 630
1 Päckchen Backpulver
350 gr Haselnüsse oder Mandeln gemahlen
150 ml Milch 1,5 %


Das Eiweiss mit dem Salz steif schlagen und beiseite stellen.
Die Margarine rühren, Eigelbe unterrühren und den Zucker einrieseln lassen.
Das Mehl und Backpulver mischen und sieben. Ebenfalls unterrühren.
Die Milch zufügen und kurz durchrühren.
Den Eischnee vorsichtig mit dem Schneebesen unterziehen.
In die gefettete Rodonform geben und in den 175C vorgeheizten Backofen stellen.
Ca 50-55 Minuten backen  (Stäbchenprobe machen da jeder Backofen anderst ist).
Wer möchte kann den ausgekühlten Kuchen mit Schokoglasur oder Puderzucker dekorieren.




Dienstag, 16. Mai 2017

Gemüse Ei Omelette aus dem Omelettemeister





Heute mal ein Low Carb Gericht ;-)
Sehr schnell zubereitet und macht schön satt ♡
Für 1-2 Personen :

1/2 rote Paprika
1 Karotte
Schnittlauch
3 Eier
Salz, Pfeffer, Paprikapulver

Die Paprika in feine Streifen schneiden.
Die Karotte fein raspeln.
Beides in den Omelettemeister geben und mit Schnittlauch bestreuen.
Die Eier verquirlen und mit den Gewürzen abschmecken.
Eiermasse auf dem Gemüse gleichmäßig verteilen.
In der Mikrowelle bei 450 W ca 6-7 min stocken lassen. Etwa 2 Minuten stehen lassen bevor man das Omelette heraus nimmt.
Bei mir gab es einen Salat dazu.




Mittwoch, 10. Mai 2017

Blumenkohl Chili Suppe





Suppe geht bei uns immer :-D
Für 4-5 Personen :
1 Tl Rapsöl
1 Zwiebel in feine Würfel geschnitten
1 kg Tk Blumenkohl oder frischen Blumenkohl
1,5 l Wasser
Gemüsebrühepulver selbstgemacht KLICK HIER
150 gr Chili Frischkäse
Muskat, Chili Flocken

Das Öl in einem Topf erhitzen.  Die Zwiebelwürfel darin andünsten.
Gefroren Blumenkohl dazu geben und etwas braten.
Wasser und Gemüsebrühepulver zufügen. Das ganze aufkochen lassen und bei mittlerer Hitze ca 20 Minuten köcheln lassen.
Den Frischkäse einrühren. Den Blumenkohl fein pürieren und mit Muskat, Chili Flocken abschmecken.

Zubereitungin der Monsieur Cuisine plus :
Bei der Menge würde ich den Blumenkohl auf 750 gr und Flüssigkeit auf 1 Liter reduzieren !!!
Die Zwiebel in den Mixtopf geben und mit der Turbo Taste 5 Sekunden zerkleinern.
Mit dem Spatel nach unten schieben.
Das Öl zufügen. Auf der Anbrat Taste 2 Minuten andünsten (ohne Messbecher).
Blumenkohl zufügen (hier würde ich frischen verwenden).
Wasser und Gemüsebrühepulver dazu gießen.
20 Minuten / 100°C / Stufe 1 kochen lassen.
Frischkäse und Gewürze in den Mixtopf geben und 1 Minute/ stufenweise 4-6 ansteigend pürieren.

Freitag, 5. Mai 2017

Kümmel Salz Stangen





Auf die Stangen dünn Butter streichen und genießen.... ein Traum ♡

Für 3 Stangen :
500 gr Dinkelmehl Type 630
1/2 Würfel frische Hefe
10 gr Salz
320 ml lauwarmes Wasser
Kümmel und grobes Salz zum bestreuen

Das Wasser und die Hefe in den Mixtopf geben 3 Minuten auf 37°C / Stufe 2 rühren lassen.
Das Salz und Mehl zugeben und auf der Kneten Taste 2 Minuten kneten.
Den Teig aus dem Mixtopf in eine andere Schüssel geben und gut 1 1/2 - 2 Stunden gehen lassen.
Den Teig in 3 gleich schwere Stücke schneiden und falten. Zu Stangen rollen und auf den Zauberstein von Pampered Chef legen oder auf ein mit Backfolie belegtes Blech. Mit einem scharfen Messer leicht einschneiden.
Den Ofen auf 240°C Ober - Unterhitze aufheizen.
Die Stangen mit einem feuchten Geschirrtuch zugedeckt nochmals gehen lassen bis der Ofen seine Temperatur erreicht hat.
Die Stangen mit Wasser besprühen und mit dem Kümmel und dem groben Salz bestreuen.
Eine feuerfeste Schale mit Wasser befüllen und auf den Boden des Ofens stellen.
Die Stangen mit dem Zauberstein auf den Rost legen und 10 Minuten bei 240°C backen dann weitere 10-15 Minuten bei nur 200°C je nach Ofen.




Dienstag, 2. Mai 2017

Bärlauch Salz





Ich bin im Bärlauch Fieber :-D
Habe so viel geschenkt bekommen und weg werfen möchte ich den nicht ....

500gr grobes Salz
100 gr frischer Bärlauch

Den Bärlauch waschen und vorsichtig trocken tupfen. Die Blätter grob 2 x schneiden und in den Mixtopf geben.
30 Sekunden / Stufe 8 schreddern.
Wer den Mc+ nicht hat nimmt einen Pürierstab oder einen Mixer dazu.
Alles vom Rand nach unten schieben.
Das grobe Salz zugeben und nochmals
30 Sekunden / Stufe 8 zerkleinern.
Auf ein Backfolie ausgelegtes Blech geben und schön flach ausbreiten.
Backofen auf 60°C stellen und das Blech mit dem Salz in den Ofen stellen für 2 Stunden.
Nach der Zeit habe ich das Blech aus dem Backofen genommen und durcheinander gemacht und nochmals 1 Stunde bei 60°C trocknen lassen.
Während der kompletten Zeit einen Holzkochlöffel in die Backofen Türe klemmen damit der Dampf entweichen kann.
Da ich das Salz erst gegen Abend zubereitet habe habe ich es bevor ich ins Bett gegangen bin aus dem Backofen genommen und auf das Cerankochfeld über Nacht noch trocknen lassen.
Nachdem das Salz am nächsten Tag getrocknet ist wieder in den Monsieur Cuisine plus geben und 10 Sekunden auf der Turbo Taste pulverisieren.







Montag, 1. Mai 2017

Bärlauch Brot





Meine 3 Männer sind wie ich schwer begeistert vom Brot ♡
Es ist total locker geworden und man schmeckt den Bärlauch gut raus.
Wer es dezenter mag nimmt einfach nur die Hälfte vom Bärlauch.

Für 1 Brot aus dem Römertopf
Zubereitet im Monsieur Cuisine plus

200 ml lauwarmes Wasser
200 ml Milch 1,5 %
1 TL Zucker
1/2 Würfel frische Hefe
20 ml Bärlauch Öl selbstgemacht -> KLICK
400 gr Dinkelmehl Type 630
200 gr Roggenmehl Type 1150
10 gr Salz
50 gr frischer Bärlauch fein gehackt
Entweder aus dem Garten, Wald oder Lidl hat ihn auch momentan im Sortiment

Wasser, Milch, Zucker und zerbröckelte Hefe in den Mixtopf geben.
3 Minuten / 37°C / Stufe 2 rühren lassen.
Die restlichen Zutaten zugeben und auf der Kneten Taste 2 Minuten 30 Sekunden kneten lassen.
Der Teig ist leicht klebrig deshalb auf eine leicht bemehlte Unterlage geben (Hände auch etwas mehlieren) und mindestens 10x falten.
Den Römertopf mit Trennspray einsprühen und leicht mehlieren.
Das Brot in den Römertopf legen und mit Wasser besprühen oder bestreichen.
Das Brot mit Mehl bestreuen und leicht einschneiden.
Deckel darauf setzen und 1 Stunde gehen lassen.
In den kalten Backofen stellen bei 240°C und 50 Minuten mit Deckel backen.
Deckel abnehmen und weitere 5-10 Minuten backen bis das Brot eine schöne Farbe erhalten hat.
Achtung den Römertopf immer auf eine Silikon Unterlage stellen damit der Römertopf keine Risse bekommt !!!







Samstag, 29. April 2017

Bärlauch Butter





Dieses Jahr habe ich zum ersten Mal Bärlauch Butter zubereitet.
Meine Mama hatte noch so viel Bärlauch im Garten und da brauchte sie mich nicht lange zu überreden etwas mitzunehmen.

Für 4 Gläser

500 gr hochwertige Butter
ca 100 gr frischen Bärlauch
etwas grobes Salz nach belieben

Die Butter habe ich bei Raumtemperatur
1 Std weich werden lassen.
In eine Schüssel geben.
Den Bärlauch waschen und vorsichtig trocken tupfen.
Die Blätter so fein wie möglich hacken und zur Butter geben  ( ich hatte heute die Hilfe meiner 2 Jungs die sich gefreut haben wie einfach das geht und vor allem wie lecker die Butter schmeckt ♡♡ ).
Salz zufügen und mit einer Gabel gut vermengen.
Ich werde die Butter nun 2-3 Tage im Kühlschrank gut durchziehen lassen und dann in die TK packen. So habe ich immer frische Bärlauch Butter im Haus.
Wenn wir vor haben zu grillen dann mache ich sie morgens einfach aus der TK so kann sie auftauen.

Dienstag, 25. April 2017

Schnelle Knöpfle Pfanne mit Nürnbergerle





Wenn es mal wieder schnell gehen soll / muss; -)

Für 4 Personen :

2 Tl Rapsöl
1 Zwiebel
300 gr Nürnbergerle leichte Variante
1 kg Knöpfle aus der Frischetheke
300 ml Wasser
200 ml Kondensmilch 4 %
Gemüsebrühepulver selbstgemacht > KLICK HIER <
1 TL Currypulver
1/2 Tl Kurkuma
Schnittlauch

Das Öl in einer Pfanne erhitzen.
Die Zwiebel in Würfel schneiden und darin kurz anschwitzen.
Die Nürnberger in feine Scheiben schneiden und dazu geben.
Wenn die Würstchen etwas Farbe angenommen haben die Knöpfle zufügen.
Mit Wasser und Kondensmilch ablöschen.
Mit den Gewürzen abschmecken.
Den Schnittlauch in Ringe schneiden und vor dem anrichten unterrühren.
● Wer die Sosse etwas dicker möchte gibt einfach 1 El Speisestärke dazu bevor man mit der Flüssigkeit ablöscht ●

Bei uns gab es einen Rohkostsalat dazu.

Donnerstag, 20. April 2017

Gnocchi in cremiger Bärlauch Soße





Für 4 Personen

80 gr frische Bärlauch Blätter 
1 Zwiebel 
1 El Rapsöl 
250 ml Kondensmilch 4% Fett 
200 gr Frischkäse bis 1% Fett 
Salz 
Muskat aus der Mühle 

2 Packungen ( a' 600 gr )  Gnocchi's aus der Kühltheke 

Den Bärlauch waschen und vorsichtig trocken tupfen. In feine Streifen schneiden.
Die Zwiebel in feine Würfel schneiden.
Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Zwiebel darin glasig dünsten. Den Bärlauch kurz mitbraten. Mit der Kondensmilch ablöschen und den Frischkäse einrühren. 
Mit Salz und Muskat abschmecken.

Die Gnocchi's in der Zwischenzeit nach Anleitung zubereiteten.  
Die Soße mit den fertigen Gnocchi's servieren.
●Anstelle der Kondensmilch könnte man auch gut die Kochsahne 7% von Cremefine nehmen.●

Freitag, 14. April 2017

Vanille Cappuccino Pulver aus dem Monsieur Cuisine plus





Ich habe für meine Arbeitskolleginnen, Mama's ein Ostergeschenk gezaubert ♡
Ich hoffe es kommt genauso gut an wie bei mir / uns :-)

Zubereitet im Monsieur Cuisine plus
Für 10 Gläser a' 90 gr Pulver:

400 gr Alpenvollmilch Schokolade (ich hatte sie 1 Std im Kühlschrank liegen)
100 gr Caro Kaffeepulver löslich
100 gr Vanillezucker selbstgemacht  KLICK HIER
300 gr Kaffeeweißer Pulver

Die Alpenvollmilch Schokolade in den Mixtopf geben und 15 Sekunden / Stufe 10 pulverisieren. Mit dem Teigschaber alles vom Rand nach unten schieben.
Die restlichen Zutaten zugeben und 25 Sekunden / Stufe 5 vermischen lassen.
In Gläser abfüllen und nach Lust und Laune dekorieren.

Das nächste mal möchte ich es mit einer anderen Schokolade probieren da sind ja keine Grenzen gesetzt ; -)
Ich habe das Pulver bewusst nicht so süß gemacht .... nach süssen kann jede/r selbst.
Pro Tasse (250 ml) ca 2-3 leicht gehäufte TL Pulver geben und mit heißem Wasser oder Milch übergießen.
● Wer eine Moulinette hat kann darin die eiskalte Schokolade schreddern. Dann das Pulver einfach von Hand unterrühren. Zur Not ginge auch eine feine Reibe oder der Mixer ●