Freitag, 29. April 2016

Gyros, Kartoffelwürfel, Kräuterdip





Gyros:
600 gr Hähnchenbrustfilet in mundgerechte Stücke schneiden in 1 El Öl und Gyrosgewürz 1 Std marinieren lassen.
Das Fleisch in einer beschichteten Pfanne anbraten.

Kartoffelwürfel:
1,2 kg geschälte Kartoffeln in Würfel schneiden  (ich nehme dazu den Nicer Dicer)
Die Würfel waschen und noch nass in die Multifry oder Actifry  (Heissluft Fritteuse) geben. Ca 5 Minuten drehen lassen dann 1 El Öl dazugeben und weitere 30-35 Minuten drehen lassen. Pommesgewürz zugeben und nochmals 5 Minuten laufen lassen.

Kräuterdip:
250 gr Magerquark mit etwas Mineralwasser glatt rühren.
2 TL Kräuterdip Gewürz zugeben und 15 Minuten ziehen lassen.
Kräuterdip Gewürz findet ihr hier-> (www.maiersgenuss.de)

Dazu gab es Eisbergsalat

Mittwoch, 27. April 2016

Erdbeermarmelade





1.2 kg Erdbeeren ich hatte Tk vom Vorjahr 
Jetzt fängt ja bald die Saison an und dann natürlich aus frischen Erdbeeren :-) 
600 gr Gelierzucker 2:1
1 Saft 1 Bio Zitrone oder 1 Päckchen Zitronensäure
1 El Vanillepaste  (Rewe)

Die Erdbeeren hab ich autauen lassen und dann püriert. In den Multifry Gartopf (Multifry Heissluft Fritteuse von De longhi) mit dem Rührarm füllen. Ebenfalls den Gelierzucker, Zitronensaft und der Vanillepaste.
Den Deckel schließen und auf das Symbol Pfanne stellen, Stufe 4 und 45 min rühren lassen.
Bitte unbedingt immer im Auge behalten und an die genaue Mengen Angabe achten da mir schon passiert ist das es zu stark geköchelt hat und in das Heissluft Gitter gelaufen ist. Wollte es aber nochmals testen und war echt begeistert was das Gerät so alles kann :-)
Ja ich weiß im Topf geht es schneller
ca 4-5 min sprudelnd kochen lassen und dabei immer rühren aber ich wollte es mal testen :-D !!!
In ausgespülte Gläser bis zum Rand füllen und sofort den Deckel darauf schrauben. Ich drehe sie um und  lasse sie auf dem Kopf komplett erkalten.
Ihr könnt auch andere Aromen nach euren Belieben zufügen.


Montag, 25. April 2016

Karottenbrot





Für 1 Brot
350 gr Roggenmehl Type 1150
300 gr Dinkelmehl Type 630
1/2 Würfel Hefe
2 TL Salz
2 Tl Backmalz
1/4 TL Brotgewürz
40 gr Leinsamen
60 gr Sonnenblumenkerne
1 Tl Zuckerrübensirup
200 gr Karotten
380 ml lauwarmes Wasser

Alle Zutaten in die Küchenmaschine geben.
Die Karotten schälen und mit dem Turbo Chef nicht zu fein hächseln ebenfalls zu den restlichen Zutaten geben. Die Hefe ist bei mir Tk und ich gebe sie gefroren in das lauwarme Wasser und rühre solange bis sie sich aufgelöst hat. Langsam rühren lassen und daß Hefewasser zugießen und ca 6-8 Minuten kneten lassen.
Zugedeckt mit einem Handtuch in der Küche ca 1 Std gehen lassen.
Den Teig auf eine mit Mehl bestäubte Unterlage geben und mehrmals falten.
Zu einem Leib formen und in dem gefetteten und mehlierten Römertopf legen. Mit etwas Wasser bepinseln und mit Mohn, Sesam, Schwarzkümmel bestreuen und vorsichtig einschneiden. Deckel darauf und
in den kalten Backofen stellen bei 240°C ca 50 Minuten backen und ca 5-10 Minuten ohne Deckel damit es schön Farbe bekommt.
Backmalz dient zur Beschleunigung der Gärung und sorgt für eine gute Teigbeschaffenheit. Kann man selbst herstellen ist etwas zeitaufwendig oder auch fertig kaufen.





Das Original findet ihr in Ikors Blog :-) unter "Hasenbrot"

Samstag, 23. April 2016

Vanille Quark Auflauf mit Obst





Für 1-2 Personen :
250 gr Erdbeeren in kleine mundgerechte Stücke schneiden und in eine kleine Auflaufform geben

250 gr Quarkcreme 0,2 % ( Lidl Milbona )
1 Ei
1/2 Tl Vanillezucker
1 Tl Vanillepaste oder etwas Mark von der Vanilleschote
50 ml Alpro Soja Vanillemilch
Süßstoff, Agavendicksaft, Honig, Zucker nach Belieben
1/2 Tl Backpulver

Alle Zutaten mit dem Handrührgerät verrühren und über die Erdbeeren gießen.
Im vorgeheizten Backofen bei 180 ° C ca 25-30 Minuten backen. Ich esse es am liebsten lauwarm :-)
*ihr könnt auch Magerquark und normale Milch verwenden*

Donnerstag, 21. April 2016

Bärlauch Joghurtbombe





Man kann ihn gut als Brotaufstrich oder einfach zum dippen mit Gemüse oder Cracker essen :-)

200 gr YOGOS Griechischer Joghurt Natur 2% Fett  (z.B. Milbona Lidl)
10 Blätter Bärlauch
Salz

Den Joghurt in ein mit Küchentuch oder einem Geschirrhandtuch ausgelegtes Küchensieb geben und für 5-6 Std abtropfen lassen (umso länger man den Joghurt abtropfen lässt umso fester wird er in der Konsistenz).
Den Bärlauch Stiel entfernen und mit einem Handmixer klein schreddern.
Zur Joghurtbombe geben und mit Salz abschmecken.

Dienstag, 19. April 2016

Zwetschgenkuchen mit Schmandguss





Für eine Springform 28 cm
Mürbteig:
250 gr Mehl ( Type 550 ) *austauschbar*
125 gr Halbfettmargarine
70 gr Zucker
1 Ei
alles miteinander verkneten und in Frischhaltefolie gewickelt 30 Minuten in den Kühlschrank geben.

ca 800 gr Zwetschgen  (ich hatte Tk vom Herbst) *die Zwetschgen lasse ich ca 2 Std antauen*

Schmandguss:
3 Eier
110 gr Zucker
1 P Vanillepuddingpulver
200 gr Schmand

Den Teig in die gefettete Springform geben und einen Rand hochziehen.
Die Zwetschgen darauf verteilen.
Die Eier mit dem Zucker, Vanillepuddingpulver und dem Schmand verrühren und auf den Zwetschgen gleichmäßig verteilen.
In den vorgeheizten 200C heißen Backofen geben und ca 40-45 Minuten backen.

Sonntag, 17. April 2016

Knauzen





Für 28-30 Stück
375 gr Mehl ( Type 550 )
125 ml Wasser
150 ml Milch 1,5 %
1 Tl Salz
1 / 2 Tl Zucker
1 Päckchen Trockenhefe
100 gr gekochter Schinken in kleine Würfel schneiden oder magere Schinkenwürfel
100 gr Zwiebel in kleine Würfel schneiden
100 gr geriebener Käse (leichte Variante)
im Mixer schreddern oder Bergkäse

Alle Zutaten gut miteinander verkneten.
Der Teig ist sehr klebrig !!
Für 15-30 min gehen lassen.
2 Esslöffel nehmen und in Wasser tauchen dann den Teig zu Nocken formen und auf 2 Backfolie belegte Bleche setzen.
Zwischendurch die Löffel immer wieder in Wasser tauchen.
Bei 180 ° C ca 25 Minuten backen.
*ich teste sie beim nächsten mal noch mit frischer Hefe 1/2 Würfel*
Ich bin ein Fan von frischer Hefe und lasse sie dann etwas länger gehen :-)


Freitag, 15. April 2016

Bärlauch Suppe





Für 4 Personen :
100 gr frischer Bärlauch
500 gr geschälte Kartoffeln
1,2 l Gemüsebrühe
100 gr Frischkäse bis 1 % Fett
Salz , Pfeffer

Den Bärlauch waschen und trocken tupfen. Die Blätter in grobe Streifen schneiden.
Die Kartoffeln grob würfeln.
Beides in einen Topf geben und mit der Gemüsebrühe auffüllen. Ca 20 min köcheln lassen bis die Kartoffeln weich sind.
Dem Frischkäse zugeben und mit dem Pürierstab mixen.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Donnerstag, 14. April 2016

Herzhafter Pfannkuchen vom Blech





Für 4 Personen ( 16 Scheiben )
Pfannkuchen Teig
5 Eier
150 ml Sprudeliges Mineralwasser
50 ml Milch 1,5 %
100 gr Mehl ( Type 550 )
Salz

Fülle
70 gr Ruccola
200 gr Frischkäse bis 1 % Fett
2 gehäufte TL Maiers Kräuterdip (www.maiersgenuss.de)
100 gr gekochter Schinken hauchfein

Die flüssigen Zutaten miteinander verrühren dann das Mehl unterrühren und mit Salz würzen. Auf ein mit Backfolie belegtes Blech verteilen  (ich fette es mit Backtrennspray leicht ein). So löst sich der Teig nach dem backen gut. Ca 20 gr Ruccola darauf verteilen.
Bei 175 ° C ca 15-20 Minuten backen.

Den Frischkäse mit dem Kräuterdip Gewürz verrühren und auf den Pfannkuchen gleichmäßig verteilen.  Ruccola und Schinken darauf legen und von der der breiten Seite her gleichmäßig aufrollen.
In Scheiben schneiden und genießen.
Kann ich mir super als Fingerfood bei Feiern oder Partys vorstellen :-)
Kann auch gut anderst gefüllt werden da sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt ;-)













Mittwoch, 13. April 2016

Gefüllte Schafskäse Champignons





12 weiße Riesen Champignons
150 gr Schafskäse leichte Variante
3 El Petersilie
2 gut gehäufte TL Maiers Kräuterdip
200 gr saure Sahne

Den Stiel der Champignons raus brechen.
Den Feta mit einem Pürierstab schreddern.
Wer das nicht zur Hand hat zerdrückt den Käse einfach mit einer Gabel.
Petersilie, Kräuterdip und saure Sahne untermengen. In die Champignons Köpfe füllen.
In den 200°C vorgeheizten Backofen stellen und ca 15-20 Minuten backen.
Wer mag kann vor dem backen auch noch etwas Reibekäse darüber streuen.




Montag, 11. April 2016

Walnussbrot





Dieses mal war ich in einem anderen Blog zum stöbern und hab das Walnussbrot gebacken. 
Habe es etwas abgewandelt :-) 
Mehl hatte ich 630 er Dinkelmehl 
                         1150 er Roggenmehl und anstatt der Trockenhefe hatte ich frische Hefe (1 Würfel) und hab zusätzlich 1 Tl Brotgewürz dazugegeben. 
Bei der Wassermenge Bitte vorsichtig sein es sollte etwas weniger reichen !!!! 
Walnüsse habe ich auch nicht gehackt und hatte 200 gr. 
Zudem hab ich nur 1 Brot geformt und es im Römertopf gebacken bei 240°C ca 50-60 Minuten je nach Ofen. 

Zum Rezept -->www.letuscook.de







Freitag, 8. April 2016

Fladenbrot Pizza





Für 2 Erwachsene und 2 Kids oder für 2-3 Personen:
1 Fladenbrot (türkischer Laden oder bei uns ist im Kaufland ein Stand der das auch verkauft, Rewe hat es auch...meine ich)
1 Glas Tomaten-Paprika in Streifen (165 gr)
100 gr Frischkäse bis 1 %
1 Glas Champignons (170 gr)
2 rote Paprika in Streifen geschnitten
2 EL Mais
1 Zwiebel
gekochter Schinken
Salami
Oregano
je Fladen 40 gr geriebener Käse leichte Variante


Das Fladenbrot rundherum aufschneiden damit ihr 2 Hälften habt.
Die Tomaten-Paprika Streifen abtropfen lassen und mit dem Frischkäse pürieren.
Auf beide Hälften verteilen und verstreichen.
Mit den restlichen Zutaten belegen kann natürlich auch mit andren Zutaten wie Thunfisch, Ananas, Artischocken, Oliven, Ei etc. belegt werden.
Mit Oregano bestreuen und den Käse darauf verteilen.
Bei 200°C ca 15-20 Minuten überbacken bis der Käse geschmolzen ist.



Donnerstag, 7. April 2016

Spargel Nudel Pfanne





Für 4 - 5 Personen :
500 gr Farfalle Nudeln bissfest abkochen und abgießen.
In der Zwischenzeit
500 gr grüner Spargel vorbereiten. Das Ende ca 1 cm abschneiden es ist sehr holzig und hart. Den Rest in mundgerechte Stücke schneiden.
1 El Alba Öl
150 gr magere Schinkenwürfel
400 ml Milch 0,3 %
150 gr Kräuterfrischkäse bis 1%
Tello (Gemüsebrühepulver)
Das Öl erhitzen. Die Schinkenwürfel und Spargelstücke darin anbraten ca 3-4 Minuten. Die Nudeln zufügen und kurz mitbraten.
Mit der Milch ablöschen und den Frischkäse darin schmelzen lassen.
Mit Gemüsebrühepulver abschmecken.


Mittwoch, 6. April 2016

Apfel Quark Auflauf





Für 4 Personen  (als Hauptgericht)
6 Eier
1 kg Quark Creme 0,2%  *Lidl*
100 gr Zucker (oder Agavendicksaft, Honig, Süßstoff,....)
Vanille Mark
1-2 Äpfel
120 gr Speisestärke

Die Eier trennen. Das Eiweiss zu Schnee schlagen und beiseite stellen.
Eigelb, Quark Creme, Zucker, Vanillemark etwas aus der Schote kratzen oder aus der Mühle nehmen und die Speisestärke verrühren.
Den Apfel schälen und Kerngehäuse raus schneiden. Fein reiben und unter die Quarkmasse rühren. Zuletzt das Eischnee vorsichtig unterheben.
Eine Auflaufform mit Trennspray einsprühen oder mit Öl einfetten.
Die Quarkmasse einfüllen und im vorgeheizten Backofen bei 175 ° C ca 30-40 Minuten backen.
Bei uns gab es eine Vanillesoße dazu.
*Als Dessert würde ich nur das 1/2 Rezept nehmen bei 4 Personen*







Montag, 4. April 2016

Polenta Taler





Für 4 Personen :
200 gr Polenta (Maisgrieß)
400 ml kochendes Wasser
1 El Tello (Gemüsebrühepulver)
2 EL Petersilie
Pfeffer
Öl zum ausbacken
Polenta in eine Schüssel geben und mit dem kochenden Wasser übergießen. Tello dazugeben und gut durchmengen.
10 min quellen lassen und dann die Petersilie und Pfeffer zugeben und es entuell mit Salz abschmecken.
Ich habe das ganze auf einen Gefrierbeutel gestrichen ca 1 cm hoch. Das ganze so gut auskühlen lassen und in kleine Dreiecke schneiden. In wenig Fett von beiden Seiten ausbacken. Achtung sie zerfallen schnell muss man vorsichtig sein beim wenden.





Bei uns gab es Ackersalat dazu.
Dressing:
Wasser, Gemüsebrühepulver, Senf, Essig, Öl

Sonntag, 3. April 2016

Fantaschnitten





Für 24 Stücke
Teig:
5 Eier
200 gr Zucker
1 P Vanillezucker
350 gr Mehl
100 ml Zitronenöl
175 ml Fanta zero
Die Eier 5 Minuten mit dem Handrührgerät aufschlagen. Den Zucker und Vanillezucker zugeben und unterrühren. Das Mehl dazu sieben und ebenfalls unterrühren. Zuletzt das Öl und die Fanta. Teig auf ein gefettetes hohes Backblech verteilen und glatt streichen.
In den vorgeheizten 175 ° C heißen Ofen geben und ca 20-25 Minuten backen.
Gut auskühlen lassen.

Belag:
500 ml Sahne (Fett reduziert)
4 P. Sahnesteif
450 gr Saure Sahne
45 gr Zucker oder Vanillezucker
2 große Konserven Pfirsiche
Sahne mit dem Handrührgerät kurz aufschlagen dann Sahnesteif zugeben und steif schlagen.
Saure Sahne mit Zucker verrühren.
Pfirsiche abtropfen lassen und klein schneiden zur sauren Sahne geben und untermengen. Zum Schluss vorsichtig die Sahne unterheben. Um den Boden einen Tortenring stellen. Masse auf dem Boden verteilen und glatt streichen. In den Kühlschrank stellen und fest werden lassen.











Freitag, 1. April 2016

Lachs Spinat Auflauf mit Bechamelsoße






Für 4-5 Personen:
500 gr trockene Nudeln nach Anweisung bissfest kochen.
1 Zwiebel
250 gr TK Blattspinat
250 gr TK Wildlachsfilet
Salz, Pfeffer
30 gr Lätta
4 gestrichene El Mehl
500 ml Milch 1,5 %
1 El Tello (Gemüsebrühepulver)
Pfeffer und Muskat
2 EL Semmelbrösel
100 gr Aufschnitt Käse leichte Variante oder geriebener Käse

Die Zwiebel in Würfel schneiden.
In einer beschichteten Pfanne anbraten.
Tk Spinat zufügen kurz mitbraten. Wildlachs in dünne Stücke/Scheiben schneiden und zufügen. Mit Salz und Pfeffer würzen und ca 3-4 min braten lassen.
Die gekochten Nudeln in eine Auflaufform geben darüber den Spinat mit Lachs und alles vermengen.
In einem Topf die Lätta schmelzen und das Mehl mit einem Schneebesen einrühren. Mit der Milch ablöschen und kräftig rühren damit die Bechamelsoße nicht klumpt. Mit Gemüsebrühepulver und Muskat abschmecken. Kurz aufköcheln lassen dabei immer rühren. Bechamelsoße über die Nudeln gießen. Mit den Semmelbrösel bestreuen und mit dem Käse belegen. In den 200C vorgeheizten Backofen geben und ca 20-25 Minuten überbacken.