Montag, 29. Februar 2016

Eiweißbrötchen






Für 9 Stück:
Ofen auf 180C Ober / Unterhitze aufheizen

2 Eier
250 gr Quarkcreme 0,2% z.B. Lidl Milbona
gut verrühren

125 gr Haferkleie
25 gr Weizenkleie
10 gr Flohsamenschalen (DM oder Müller Drogerie *dadurch werden die Brötchen nicht matschig*
20 gr Sesam
25 gr Leinsamen
1 schwach gehäufter Tl Brotgewürz ( bekommt man oft auf Märkten oder ich hab es von "Müller Naturgesund"  Tee- Gewürzladen)
1 TL Salz
1/2 P Backpulver
Alle trockenen Zutaten gut vermischen und Esslöffelweise unter den Quark/ Ei rühren
Teig ist klebrig ! Entweder mit nassen Händen formen oder wie ich ich habe 1x Handschuhe angezogen.
Auf ein mit Backfolie belegtes Blech legen
und ca 20-25 Minuten backen.

Sonntag, 28. Februar 2016

Röstzwiebel-Frikadellen, Bulgur, Bohnensalat






Für 4 Personen :
Für die Frikadellen *7 Stück*
500 gr Tatar (ich nehme mageres Fleisch was gerade da ist Hähnchenbrustfilet, Pute oder Rind und jage es durch den Fleischwolf)
1 Ei
125 gr Frischkäse bis 1 % Fett
40 gr Röstzwiebeln
1 El körniger Senf
1 El Petersilie
10 gr Tello  (Gemüsebrühepulver)
Alles miteinander verkneten und zu Frikadellen formen. Ich habe sie in der Multifry Heissluft Fritteuse gegegart (Backofen 24 min, 1x wenden) geht auch in der Actifry, Pfanne oder Backofen

300 gr trockener grober Bulgur in leicht gesalzenem Wasser 600 ml kurz aufkochen und auf kleinster Stufe ca 10-15 Minuten ausquellen lassen. Hin und wiederdurchrühren und probieren da es verschiedene Körnungen gibt.

500 gr grüne Bohnen in Wasser ca 10-12 Minuten bissfest kochen.
Für das Dressing:
10 El von dem Abkochwasser der Bohnen
1 El körniger Senf
1 El Essig
1 Prise Zucker
1 Zwiebel in Würfel
1 El Petersilie
Salz und Pfeffer
Die Bohnen abseihen und zum Dressing geben und 1 Stunde ziehen lassen.
2 TL Öl zugeben und durcheinander mischen.


Samstag, 27. Februar 2016

Vegetarische Gerichte

Ich wollte euch mitteilen das es seit heute auch eine VEGETARISCHE Sparte in meinem Blog gibt .... sie wurde schon gut gefüllt hab schon alles rein sortiert :-)
Habt weiterhin viel Spaß hier ♡
Ein schönes sonniges und erholsames Wochenende :-*

Freitag, 26. Februar 2016

Bananen Hüttenkäse Dessert






200 gr Hüttenkäse oder auch körniger Frischkäse genannt mit 0,8% Fett
2 kleine Bananen
1 TL Zitronensaft
Ich habe von Monin Kokossirup zum süßen genommen das kann aber jeder individuell mit Süßstoff, Honig, Zucker oder Agavendicksaft abschmecken.

Bananen mit Zitronensaft und Sirup pürieren. Den körnigen Frischkäse unterrühren.
Es sieht nicht wirklich schön aus schmeckt aber sehr lecker und gibt's bei mir jetzt öfter :-)

Donnerstag, 25. Februar 2016

Hähnchen-Chili-Zucchini Pfanne mit Bratkartoffeln






Für 4 Personen :
Bratkartoffeln:
1,5 kg geschälte Kartoffeln waschen, mit dem Nicer Dicer in Scheiben schneiden und die noch nassen Scheiben in die Multifry geben. Für 5 Minuten auf dem Pommes Programm laufen lassen. Dann öffnen und 2 Tl Öl zufügen und weitere 35 min drehen lassen.
Mit Pommesgewürz würzen.

Pfanne:
600 gr Hähnchenbrustfilet
1 Tl Öl
1 Zwiebel
Salz, Pfeffer
500 gr Zucchini
400 ml Gemüsebrühe
100 gr Chili Frischkäse
Hähnchenbrustfilet, Zwiebel, Zucchini würfeln
Hähnchenbrustfilet in Öl anbraten. Zwiebel zufügen und glasig dünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Zucchini Würfel ebenfalls zugeben und 2-3 min anbraten. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und den Käse darin schmelzen. Eventuell nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Ich habe die Herdplatte auf kleine Stufe gestellt und noch 10 Minuten mit Deckel schmoren lassen.
*Wem das ganze zu scharf ist kann auch Kräuter Frischkäse nehmen* :-)



Mittwoch, 24. Februar 2016

Haferflocken-Apfel Kuchen aus dem Omelettemeister






4 El zarte Haferflocken
1 Ei
3 El Milch 1,5%
1 gestrichenen Tl Backkakao
1 TL Zucker, Honig, Sirup oder Süßstoff nach belieben
1 geriebener Apfel *ich verwende gerne die Honey Crunch oder Pink Lady die sind schön knackig und saftig*
1 Prise Zimt
Alles gut vermengen und in den Omelettemeister geben.
Mit Deckel für 4-5 Minuten bei 800 Watt garen. Nach dem garen 2 Minuten stehen lassen. Am besten schmeckt er noch leicht lauwarm.
Dazu passt gut eine Kugel Eis oder Vanillesoße wer das möchte :-)


Montag, 22. Februar 2016

Joghurtkruste / Leberwurst





Das Brot ist momentan in vieler Munde... in jedem Forum und Gruppen wird es angepriesen :-)
Joghurtkruste ♡

Heute das doppelte Rezept da es immer schnell aufgegessen ist, wir mögen es sehr gerne und wird des öfteren gebacken.
*TIPP* Die erste Zeit hatte ich noch keinen Römertopf und habe es in einem hitzebeständigen Topf mit Deckel gebacken das geht hervorragend :-)
Das Rezept findet ihr hier
Joghurtkruste --> www.ikors.blogspot.de





Als Belag dazu meine selbstgemachte Leberwurst....ein Traum :-D
Zum Rezept -->



Sonntag, 21. Februar 2016

Waffelkekse






Für 50 Stück:
60 gr weiche Lätta
60 gr Zucker
1 Tl Vanillezucker
1/2 Tl Bio Vanillepaste *Rewe* oder auch etwas Mark einer Vanilleschote oder aus der Mühle
1 Ei
200 gr Mehl (Type 550) geht auch anderes
1/4 TL Backpulver

Die Lätta, Zucker, Vanillezucker, Ei und Vanillepaste mit dem Rührgerät cremig aufschlagen. Das Mehl / Backpulver zufügen und kurz unterrühren dann mit den Händen zu einem geschmeidigen Teig kneten.
Zu Kugeln formen etwa Marzipankartoffel Größe.
5 Kugeln in das ungefettete Waffeleisen legen und backen bis sie leicht braun sind.
Nach Lust und Laune dekorieren. Ich hab sie zur Hälfte in Kuvertüre getaucht. Man kann auch einen Löffel in die Kuvertüre tauchen und über die Kekse träufeln wie man möchte oder zusätzlich mit Kokosraspel oder bunten Streuseln für Kindergeburtstage :-)







Freitag, 19. Februar 2016

Kokos Hefezopf








500 gr Mehl (Type 550)
1/2 Würfel Hefe
250 ml Alpro Kokosnuss Milch fettarm *lauwarm*
1 Ei
1 Pr Salz
50 gr Zucker
40 gr Lätta oder Margarine
1 P Vanillezucker
Schale von 1/2 Bio Zitrone oder wer möchte kann auch anstatt dessen ein paar Tropfen Bittermandel Aroma nehmen

Ich gebe alle Zutaten in eine Schüssel und brösel die Hefe dazu. Die Milch in der Mikrowelle für 30-45 sec. erwärmen und dazugießen. Mit der Küchenmaschine ca 5-7 min durchkneten lassen bis ein geschmeidiger Hefeteig entstanden ist.
Den Teig stelle ich im Winter gerne zum gehen auf die warme Heizung bis sich das Volumen verdoppelt hat ca 45-60 min.
Teig in 3 gleich schwere Stücke teilen.
Zu 3 gleich große Stränge rollen und zu einem Zopf flechten.
Mit 1 Eigelb bestreichen.
Backofen vorheizen auf 180C Ober- Unterhitze
Zopf in der Zeit nochmals gehen lassen und dann auf mittlerer Höhe ca 40-45 min backen.
Ein Traum mit Marmelade oder Honig :-)

Donnerstag, 18. Februar 2016

Flammkuchen





Für 20 Stücke (rechteckiges Blech)
Für den Teig:
500 gr Mehl (Type 550)
20 gr Hefe
5 gr Zucker
1 Prise Salz
100 ml Milch 1,5 % lauwarm
2 Eier
100 gr Lätta

Creme:
400 gr Saure Sahne
4 TL Maiers Kräuterdip

Belag:
125 gr magere Schinkenwürfel
1 Bund Frühlingszwiebeln in feine Streifen schneiden

Alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und zu einem geschmeidigen Hefeteig kneten. Ich habe noch nie einen Vorteig gemacht und er wurde auch so immer prima :-)
Für 20-30 min gehen lassen (im Winter stell ich den Teig auf den warmen Ofen)
Teig nochmal durchkneten und auswellen und auf das gefettete Blech legen.
Nochmals 15 Minuten gehen lassen.
Die Creme darauf verteilen und mit den Schinkenwürfeln und Frühlingszwiebeln bestreuen.
In den 180 ° C vorgeheizten Backofen geben und ca 30-35 Minuten backen.
Kräuterdip findet ihr hier :
www.maiersgenuss.de --> Gewürz vom Dip





Mittwoch, 17. Februar 2016

Bananen-Mandel-Buttermilch





Hierfür benötigt ihr:
1 Banane
250 ml Buttermilch
1 Prise Bolero Almond (Getränkepulver das kann man auch gut in Desserts / Smoothies / Süßspeisen mischen )
Man kann auch Bittermandel Aroma verwenden und mit Zucker oder Süßstoff abschmecken.
Das Pulver kann man online bestellen über --> Bolero Drinks

Dienstag, 16. Februar 2016

Allgäuer Bergzwilling / Kasseler Aufstrich






Ich war wieder bei Iris zu besuch und auch dieses Brot ist ganz locker und sehr lecker :-)
Das Rezept findet ihr hier -> www.ikors.blogspot.de




Dazu empfehle ich euch meinen Kasseler Aufstrich :-)
zum Rezept Klick hier ->


Montag, 15. Februar 2016

Käsekuchen mit Mandarinen aus dem Omelettemeister







250 gr Magerquark
1 Ei
Zucker, Monin Vanille Sirup, Süßstoff nach belieben
3 Tl Vanillpuddingpulver
1/4 Tl Backpulver
Alles miteinander verrühren und in den Omelettemeister füllen. Mit Mandarinen oder andrem Obst belegen und ab in die Mikrowelle *mit Deckel* ca 10 min bei 400W

Sonntag, 14. Februar 2016

Brokkoli Spätzle Auflauf







Für 4-5 Personen : 
1 kg  lange Spätzle aus der Frischetheke
500 gr Kasseler Lachsstück geräuchert
500 gr Brokkoli
500 ml Gemüsebrühe
50 gr Schmand
2 Tl Öl
1 El Koriander
Muskat, Pfeffer
150 gr geriebener Käse leichte Variante

Die Spätzle aus der Verpackung nehmen und in eine Auflaufform geben.
Kasseler in Scheiben und dann in Würfel schneiden. In Öl anbraten für 2-3 Minuten und dann zu den Spätzle geben.
Den Brokkoli in leicht gesalzenem kochendem Wasser für ca 7 min vorgaren.
Abgießen und die Röschen halbieren und in die Auflaufform geben. Alles vermischen.
Die Gemüsebrühe mit dem Schmand verrühren. Den Koriander zugeben und mit Pfeffer und Muskat abschmecken.
Über den Auflauf gießen und mit dem Käse bestreuen.
In den 180°C vorgeheizten Backofen stellen und ca 20-25 min überbacken.
















Freitag, 12. Februar 2016

Valentinsherzen






Für ca 60 Stk
300 gr Mehl Type 550
200 gr Margarine
100 gr Zucker
1 Ei
Lebensmittel Farbe
 (ich hatte so spontan keine da und nahm deshalb grün)
Alle Zutaten bis auf die Farbe miteinander zu einem geschmeidigen Mürbteig verkneten. Ich habe 1/3 vom fertig geknetetem Teig abgenommen und habe 2 Tuben in Grün und noch 15 gr Mehl zugefügt und untergeknetet.
Beide Teige für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
Backofen auf 175C vorheizen.
Beide Teige auswellen und mit einem grossen Herz Ausstecher den hellen Teig ausstechen. Den grünen mit dem kleinen Herz. Dann das Innenleben austauschen und auf ein Backfolie ausgelegtes Blech legen.
Ca 12-16 min backen je nach Ofen und dicke des Teiges.
Wem das zu aufwändig ist kann auch ohne Lebensmittel Farbe arbeiten und dann die Herzen nach dem backen mit Marmelade bestreichen und zusammen kleben.














Donnerstag, 11. Februar 2016

Reis Auflauf

Für 4-5 Personen :
500 gr  Hähnchenbrustfilet
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
500 ml Gemüsebrühe
2 Zucchinis
6 Strauch Tomaten
2 Zwiebeln
2 TL Pflanzenöl
2 EL Tomatenmark
200 g trockener Reis
100 gr Käse gerieben leichte Variante
1 EL Oregano
6 EL Frischkäse
Kräuter

Hähnchenbrustfilet in Streifen schneiden. Mit Salz und Pfeffer würzen.
Zucchini und Zwiebeln würfeln.
Das Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und Hähnchenbrustfiletstreifen anbraten.
Zucchini-, Tomaten-, Zwiebelwürfel zugeben und 5 Minuten mit anbraten. Tomatenmark und Reis zufügen, kurz anrösten und mit Gemüsebrühe ablöschen. Hin und wieder rühren und ca. 15 Minuten garen. Frischkäse und Tomatenwürfel unterheben und kurz mit erhitzen.
Mit Salz, Pfeffer, Oregano abschmecken.
Das ganze in eine Auflaufform geben, Käse darauf verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 200°C *mittlerer Schiene Ober/ Unterhitze* ca 15 Minuten überbacken.

Mittwoch, 10. Februar 2016

Nougat Kuchen

Für eine 30 er Kastenform:
5 Eier
100 gr Zucker
175 gr Halbfettmargarine
200 gr schnittfester Nougat
50 ml Milch 1,5 %
250 gr Mehl (Type 550)
1/2 P Backpulver

Die Eier mit dem Zucker und der Halbfettmargarine aufschlagen.
Den Nougat in der Mikrowelle schmelzen lassen und ebenfalls mit der Milch unterrühren.
Das Mehl / Backpulver sieben und ebenfalls unterrühren. In die gefettete Kastenform füllen und bei 175C ca 55-60 Minuten backen.
Wer möchte kann den Kuchen mit Schokolade Glasur oder Puderzucker bestäuben.




Montag, 8. Februar 2016

Tortellini - Gemüse Suppe

Für 4-5 Personen :
3 große Karotten 
1 große Kohlrabi 
1 El Öl 
1,4 l Gemüsebrühe 
Muskat 
Petersilie oder Schnittlauch 
250 gr trockene Mini Tortellini mit Käsefülle 

Die Tortellini nach Anweisung bissfest kochen. 
In der Zwischenzeit die Karotten, Kohlrabi schälen und in kleine Würfel schneiden 
(ich nehme den Nicer Dicer dazu). 
Das Gemüse im Öl einige Minuten anbraten. Mit der Brühe ablöschen und mit Muskat abschmecken. Die Tortellini dazugeben und mit Petersilie bestreuen.

Sonntag, 7. Februar 2016

Quarkie / Teewurst

Heute bin ich fremd gegangen :-D
aber nur um mir ein Rezept von Iris zu klauen / backen ;-) !
Bei Iris im Blog bin ich des öfteren unterwegs. Das ist einer meiner Lieblings Blogs ♡
Ich habe das doppelte Rezept gemacht :-)
Das Rezept findet ihr hier -> www.ikors.blogspot.de




Dazu schmeckt ganz hervorragend meine selbstgemachte Teewurst. Hier zum Rezept




Freitag, 5. Februar 2016

Schneeballen

Das sind nicht die originalen wie wir sie hier im fränkischen als Traditionsgebäck kennen *die gibt's zu Hochzeiten, Taufen, Konfirmation,.... zu besonderen Anlässen eben da sie zeitaufwendig sind :-)
DAS SIND MEINE NICHT ;-) und die kann man das ganze Jahr essen :-D
Für ca 100 Stk:
250 gr Magerquark
150 gr Creme fraiche *leichte Variante* 14,5% Fett
50 gr Zucker
1 Päckchen Vanillepuddingpulver
400 ml Schlagsahne
2 Päckchen Sahnesteif
150 gr Kokosraspel
400 gr heller Wiener Tortenboden
ich nehme dazu den gekauften (habe ich die Zeit backe ich selbst den Biskuit und lasse ihn gut auskühlen)
Den Quark, Creme fraiche, Zucker und Puddingpulver verrühren.
Die Sahne mit dem Sahnesteif steif schlagen und unter die Quarkmasse heben.
Die Tortenböden (bei mir waren 3 dünne drin) fein zerbröseln. Alles gut miteinander vermengen und zu kleinen Kugeln formen *Masse ist klebrig, geht aber dennoch gut zum formen).
In den Kokosraspeln wälzen und in kleine Pralinen Papierförmchen legen.
Über Nacht in den Kühlschrank stellen. Am besten schmecken sie wenn sie am Tag zur zuvor gemacht werden dann ziehen sie schön durch :-)
IHR KÖNNT AUCH ANSTATT KOKOS SCHOKOSTREUSEL, BUNTE STREUSEL ODER NACH BELIEBEN DEKORIEREN... HAB MAL 2 BEISPIELE FÜR EUCH GEMACHT NUR PASST DANN DER NAME NICHT MEHR :-D
** WW geeignet sind sie nur in Maßen ;-) **
Viele machen die Kugeln mit dem Eis Portionierer das finde ich persönlich aber zu gross :-/







Donnerstag, 4. Februar 2016

Gemischter Salat mit Mozzarella und Lachsschinken

Für den Salat habe ich genommen :
Eisbergsalat
Gurke
Tomate
Karotte
Paprika
Kresse
70 gr Lachsschinken
125 gr Mozzarella leichte Variante

Buttermilch-Senf Dressing:
250 ml Buttermilch
1 Tl Honig
1 Tl Essig
1 El grober Senf
1 gehäuften Tl Gemüsebrühepulver

Mittwoch, 3. Februar 2016

Zauberpudding

250 ml Milch 0.3% oder 1.5%
20 gr Schoko Puddingpulver
1 TL Zucker oder auch Süßstoff, Honig, ...
1 Msp Backpulver

3 El Milch abnehmen und mit dem Puddingpulver verrühren. Den Rest aufkochen. Pudding einrühren sowie den Zucker bis es andickt und köchelt. Ich hab das ganze ca 3-4 min abkühlen lassen. Ins ein kaltes Wasserbad stellen und das Backpulver zugeben *Achtung vorsichtig dosieren wenn es zu viel ist wird es bitter*
Das ganze mit dem Rührgerät mindestens 8-10 min aufschlagen dann wird es schön fluffig und luftig.
Die Menge wird etwas mehr dadurch.
Ich habe schon gelesen es soll sich verdoppeln das habe ich persönlich noch nie hinbekommen egal wie lange ich es gerührt habe und auch nicht mit mehr Backpulver ;-)
Ihr könnt auch anstatt Schokopudding Vanillepuddingpulver nehmen :-)

Oder auch ganz toll die Variante mit Grieß  >KLICK<

Montag, 1. Februar 2016

Kartoffelpüree-Plätzchen mit Apfelbrei

Ich hatte noch 450 gr fertigen Kartoffelpüree über.
1 Ei
30 gr Mehl (Type 550)
Salz, Pfeffer und etwas Muskat unterrühren.
In einer beschichteten Pfanne mit sehr wenig Öl (ich hab einen Sprüher das lässt sich gut/ sparsam dosieren) bei mittlerer Hitze zu Plätzchen von beiden Seiten ausbacken.

Apfelbrei
4 Äpfel schälen und entkernen. In dünne Spalten schneiden und mit wenig Wasser, Spritzer Zitronensaft, Zimt und 1 Tl Zucker so lange köcheln bis die Äpfel zerfallen. Wenn es nicht fein genug ist kann man noch mit einem Pürierstab fein pürieren.