Freitag, 23. Dezember 2016

Schokosahne Torte





Das ist das Rezept von meiner Mama ♡
Den Biskuit /Fülle bereite ich einen Tag zuvor zu bevor ich ihn benötige !!

Für 16 Stücke:

Für den Biskuit Boden benötigt ihr
6 Eier
4 El kaltes Wasser
180 gr Zucker
1 P Vanillezucker
150 gr Mehl Type 550
50 gr Mondamin  (Speisestärke)
2 Tl Backpulver

Die Eier trennen.
Das Eiweiss mit dem Wasser 5 Minuten steig schlagen. Den Zucker und Vanillezucker einrühren bis der Eischnee wieder eindickt. Die Eigelbe kurz unterrühren.
Das Mehl, Mondamin und Backpulver dazu sieben und mit dem Schneebesen vorsichtig unterheben. Eine 28er Springform mit Backpapier auslegen und den Rand mit Trennspray einsprühen. Den Teig in die Form füllen und glatt streichen.
Im vorgeheizten 175°C heißen Ofen stellen und ca 40-45 Minuten backen.
●●Wenn es mal schnell gehen soll /muss habe ich auch schon mal einen fertigen 3 geteilten Biskuit Boden gekauft●●

Fülle:
100 gr Zartbitter Schokolade
4 Becher Schlagsahne  (800 ml)
Die Schokolade in Stücke brechen und zusammen mit der Sahne in einen Topf geben. Solange erhitzen bis die Schokolade
geschmolzen ist  (Achtung immer rühren und nicht zu heiss werden lassen) !!
Das ganze über Nacht in den Kühlschrank stellen.
Am nächsten Tag mit 3 Päckchen Sahnesteif schlagen.

Den Biskuit in 3 gleichmäßige Böden schneiden.
Von der Schokosahne 1 Garnierspritze voll abnehmen und beiseite legen zum dekorieren.
Den Rest gleichmäßig auf die Böden verteilen und auf schichten. Ich mache das ganze ohne Tortenring.
Zum Schluss die Torte oben / Seite damit einstreichen.
Mit dem Tortenteiler die Stücke eindrücken.
Nach Lust und Laune mit Tupfen,.... mit der Garnierspritze verzieren.
Mit Schokoladen Blätter garnieren.
Bis zum Verzehr in den Kühlschrank stellen.




Mittwoch, 21. Dezember 2016

Gemüsebrühepulver





Meine Weihnachts Geschenke aus der Küche für die Familie / Freunde / Arbeitskolleginnen  ♡
Das ganze wird jetzt noch schön verpackt.

Man weiß was drin und ich finde es lecker. Werde es mir ab sofort immer selbst herstellen !
Klar man könnte das Gemüse auch frisch kaufen, verarbeiten und dann trocknen lassen und klein schreddern. Das ist mir momentan nur etwas zu Zeit aufwändig gewesen ... deshalb diese Variante; -)


125 gr getrocknetes Suppengemüse (Kaufland... steht bei den Gewürzen)
40 gr Salz
Alles zusammen in den Mixtopf geben und für 35-45 Sekunden auf Stufe 10 pulverisieren *je nachdem wie man die Konsistenz mag*
Für all die Gläser habe ich 10 Dosen benötigt :-)
Nach belieben könnt ihr vor dem pulverisieren getrockneten Knoblauch, Liebstöckel, Schnittlauch, Majoran, Chili,.... untermengen.

● in der Dose sind enthalten: Karotten, Petersilie, Lauch, Zwiebeln, Pastinaken,
Sellerieblätter ●



Sonntag, 18. Dezember 2016

Schokoladen Pudding





Hier habe ich gleich 2 Varianten für euch ♡
So einen herrlichen Schokoladigen Pudding/ Kokos Schokoladen Pudding hatten wir noch nie :-)

1 Tafel Zartherbe Schokolade  (100 gr)
1/2 TL selbstgemachten Vanillezucker >>KLICK
20 gr Zucker oder auch Xucker / Erythrit
40 gr Speisestärke
1 Eigelb
500 ml Milch 1,5%

Zubereitung im Monsieur Cuisine plus:
Schokolade in Stücke brechen und zusammen mit dem Vanillezucker , Zucker und der Speisestärke in den Mixtopf geben.
20 Sekunden /Stufe 10 pulverisieren.
Eigelb, Milch zufügen und den Rühraufsatz einsetzen 8 Minuten/100°C/ Stufe 2 kochen.
Zum Auskühlen in eine Schüssel füllen und genießen.

● Das ganze geht auch im Topf. Dafür die Schokolade schmelzen lassen (würde ich in der Mikro machen).
Den Zucker, Vanillezucker und Speisestärke mit etwas Milch verrühren. Zur Schokolade gießen. Den Rest der Milch mit dem Eigelb verrühren und ebenfalls unterrühren. Aufkochen lassen und dabei ständig rühren. ●
■■■  Hier die Variante als Kokos Schokoladen Pudding
Einfach die Zartherbe Schokolade durch Kokos Schokolade austauschen  ■■■
.... ihr könnt auch Kindersckokolade, After eight, weiße Schokolade,..... verwenden ☆








Donnerstag, 15. Dezember 2016

Käse Schinken Brot




Für eine 25 cm Kastenform
Zubereitung im Monsieur Cuisine plus.
Geht aber natürlich auch in jeder anderen Küchenmaschine :-)

250 ml Milch 1.5%
1 TL Zucker
10 gr frische Hefe
75 gr magere Schinkenwürfel
100 gr geriebener Käse leichte Variante
1 TL Salz
300 gr Mehl Type 1050

Die Schinkenwürfel in den Mixtopf geben und mit der Turbo Taste zerkleinern (muss aber nicht.... habe ich wegen meinem kleinen Sohn gemacht der mag keinen Schinken). In eine andere Schüssel geben und beiseite stellen.
Die Milch, Zucker und zerbröckelte Hefe in den Mixtopf geben und 2 Minuten / 37°C/ Stufe 1 rühren lassen.
Nun alle restlichen Zutaten zugeben und 3 Minuten mit der Teigknet Taste kneten lassen. Der Teig ist klebrig deshalb habe ich ihn in eine gefettete Kastenform gegeben. Etwas glatt streichen und die Form mit einem Handtuch abdecken. Das Brot 45 Minuten gehen lassen.
In den 180C vorgeheizten Backofen bei Ober- Unterhitze ca 35-40 Minuten backen je nach Ofen.
••Ich könnte mir im Teig auch gut Röstzwiebeln vorstellen••

Montag, 12. Dezember 2016

Mini Flammkuchen





8 Sonntags Brötchen von Knack & Back (ich nehme meist die günstigen von Aldi)
1 B saure Sahne
2 Tl Maier's Gute Laune Dip ->
www.maiersgenuss.de
1 Zwiebel
75 gr magere Schinkenwürfel

Backofen vorheizen Umluft 200°C
Die Brötchen aus der Packung nehmen und hauchdünn auswellen.
Die Zwiebeln schälen und in feine Ringe schneiden
Saure Sahne mit dem Dip Gewürz verrühren.
Den Dip auf die ausgewellten Brötchen streichen und mit Zwiebel und Schinkenwürfel belegen.
Ca 8-10 Minuten backen je nach Ofen.
●● ihr könnt sie nach belieben auch als Pizza belegen●●





Freitag, 9. Dezember 2016

Frikadellen





Für ca 8 Stk:
500 gr magere Schweineschnitzel/ Geflügelfleisch/ Tatar
1 Zwiebel
4 kleinere Karotten
250 gr gekochte und geschälte Kartoffeln
1 Ei
50 gr Magerquark
1/2 Bund Petersilie
1 El Senf
Salz, Pfeffer, Paprikapulver
Falls die Masse zu weich ist mache ich noch 2-3 El Semmelbrösel dazu (muss aber nicht)

In der Monsieur Cuisine plus :
Ich hatte noch Schnitzel eingefroren die habe ich 2 Std antauen lassen und dann in grobe Stücke geschnitten und in den Mixtopf gegeben 20 Sekunden / Stufe 7 zu Hackfleisch geschreddert.
Das Fleisch aus dem Mixtopf nehmen.
Die Zwiebel und Karotten schälen und in grobe Stücke schneiden zusammen mit den geschälten Kartoffeln in den Mixtopf geben und 5 Sekunden auf der Turbo Taste zerkleinern.
Das Hackfleisch, Ei, Quark, Petersilie geschnitten, Senf und Gewürze zugeben und 1:30 Minuten auf dem Kneten Programm vermengen.
Die Semmelbrösel geb ich wirklich nur zu wenn es gar nicht anderst geht und die Masse zu weich ist.
Entweder mit nassen oder geölten Händen formen.
In die Multifry / Actifry legen und auf dem Backofen Programm / Leistungsstufe 3 ca 25 Minuten garen.


Normale Version:
Mit einem Fleischwolf das Fleisch / Zwiebel durchdrehen. Die gekochten / geschälten Kartoffeln dazu pressen. Die Möhren schälen und fein reiben. Das Ei, Quark, Kräuter und Gewürze mit den Händen unterkneten.
Zu Frikadellen formen und in wenig Fett bei mittlerer Hitze anbraten bis sie durch sind.
Man kann die Frikadellen auch gut im Backofen garen.







Dienstag, 6. Dezember 2016

Nougat Husarenkrapferl





Für ca 40 Stück:

2 Eigelbe
60 gr brauner Zucker
120 gr Sanella
150 gr Mehl Type 550
50 gr gemahlene Haselnüsse
ca 80-100 gr schnittfester Nougat

Die Eigelbe mit dem braunen Zucker und der Sanella aufschlagen.
Das Mehl sieben und mit den gemahlenen Nüssen unterrühren.
Mit den Händen zu Kugeln formen und auf zwei mit Backfolie belegte Bleche legen.
Mit einem Holzkochlöffel oder mit dem kleinen Finger eine Mulde eindrücken.
In den 175°C vorgeheizten Backofen geben und ca 10-12 Minuten backen.
Etwas auskühlen lassen.
Den schnittfesten Nougat in der Mikrowelle schmelzen. Ich fülle die Mulden mit einer Spritze die ich mir aus der Apotheke geholt habe :-D
Geht natürlich auch mit einem Gefrierbeutel oder einem kleinen Löffelchen.



Samstag, 3. Dezember 2016

Würstchen Gulasch





Für 4 Personen:

1 große Zwiebel
1 El Olivenöl
10 Viva Vital Joghurt Wiener (Netto) oder Geflügel Wiener
3 große rote Spitzpaprika
1 El Tomatenmark
500 ml Gemüsebrühe
500 ml passierte Tomaten
1 TL Paprikapulver edelsüss
1 TL Kreuzkümmel

Die Zwiebel schälen und fein würfeln.
Die Würstchen in dünne Scheiben schneiden.
Die Paprika ebenfalls würfeln oder in feine Streifen schneiden.
Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Zwiebel darin glasig dünsten. Dann die Würstchen und Paprika zufügen und kurz mitbraten.
Tomatenmark hinzugeben und kurz mit rösten. Mit Gemüsebrühe und passierten Tomaten ablöschen.
Die Gewürze zufügen und abschmecken.
Das ganze bei kleiner Hitze ca 15 Minuten köcheln lassen. Mit Petersilie bestreuen.
Bei uns gab es Reis dazu. Schmeckt aber auch lecker mit Nudeln oder wir tunken in die Soße gerne Brötchen ein wenn es schnell gehen soll :-)

Reis aus dem Monsieur Cuisine plus :
300 gr Jasmin Reis
1 1/2 Tl Salz
1,3 l Wasser
Den Reis in das Garkörbchen geben und den Reis darin etwas abwaschen.
Das Garkörbchen in denMixtopf stellen. Mit dem Wasser übergießen und das Salz über den Reis verteilen.  Für 20 Minuten/ 100C/ Stufe 1 köcheln lassen. Nach der Hälfte der Zeit mit dem Spatel den Reis umrühren.




Donnerstag, 1. Dezember 2016

Anis Plätzchen





Für ca 35 Stück

150 gr Zucker
2 Eier
1 gehäufter Tl Anis gemahlen
150 gr Mehl Type 550

Zubereitet im Monsieur Cuisine plus
●● Geht selbstverständlich auch mit dem Handrührgerät ... dann würde ich den Zucker durch Puderzucker austauschen.
Ich würde es mit dem Rührgerät ca 5-10 Minuten verrühren damit die Konsistenz sehr zäh/ fest wird ●●

Den Zucker in den Mixtopf geben und mit der Turbo Taste 5 Sekunden pulverisieren.
Eier dazugeben. Das ganze 2 Minuten/ Stufe 5 verrühren.
Anis und gesiebtes Mehl zufügen und
10 Minuten/ Stufe 4 rühren lassen.
Die Konsistenz sollte sehr zäh sein und die Masse weisslich.
Ich habe das ganze in einen Spritzbeutel gegeben und mit der Sterntülle kleine Häufchen auf ein Backfolie ausgelegtes Blech gespritzt.
Nun die Plätzchen für ca 20-24 Stunden bei Zimmertemperatur trocknen lassen. Dadurch sollen die Plätzchen *Füßchen* bekommen ... Hatten meine nicht das tut dem Geschmack aber keine Abbruch ; -)
Am nächsten Tag den Backofen auf 150°C vorheizen.
Die Anis Plätzchen ca 14-15 Minuten backen.







Mittwoch, 30. November 2016

Schaschlik Topf





Ein tolles Gericht auch für große Feiern/ Feste. Man kann alles gut vorbereiten und schon alles schneiden :-)

Für 5-6 Personen :
750 gr magere Schweineschnitzel oder auch Rindfleisch in mundgerechte Stücke schneiden
Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Curry, Kurkuma, Majoran
500 gr passierte Tomaten
600 ml Gemüsebrühe
1 El Olivenöl
Die rohen Fleisch Würfel in eine große Auflaufform geben würzen und gut durchmengen.
Die passiertenTomaten mit der Gemüsebrühe und dem Öl verrühren und darüber gießen. Mit Alufolie abdecken und ein paar Löcher rein machen.
In den 200°C vorgeheizten Backofen stellen  (Ober - Unterhitze) und 30 Minuten garen lassen.

In der Zwischenzeit das Gemüse vorbereiten.
2 Zwiebeln
4 Karotten
2-3 Paprika nach Wahl (ich hatte rot / orange)
900 gr geschälte Kartoffeln
100 gr Lachsschinken in Würfel geschnitten
Das Gemüse schälen (und mit dem Nicer Dicer) in Würfel schneiden oder von Hand in gleichmäßige Würfel schneiden.
Nach den 30 Minuten Garzeit die Auflaufform aus dem Ofen nehmen und alle restlichen Zutaten zugeben und durchmischen. Wieder mit Alufolie abdecken und 90 Minuten weiter garen.
Eventuell nochmals abschmecken.







Sonntag, 27. November 2016

Toffifee Rührkuchen





Für eine 30 er Kastenform :
150 gr Zucker oder Xucker, Erythrit,...
1 Tl Vanillezucker  (selbst gemacht) Klick hier
4 Eier
225 gr Halbfettmargarine
1 Packung Toffifee 125 gr
300 gr Mehl Type 550
1 P Backpulver

Zucker, Vanillezucker, Eier, Halbfettmargarine 1 Minute/ Stufe 6 verrühren. Toffifee dazugeben und 15 Sekunden/ Stufe 10 schreddern. Alles mit dem Spatel nach unten schieben.
Das Mehl und Backpulver dazu sieben und 1 Minute/ Stufe 6 unterrühren.
In die gefettete Kastenform füllen und im 175°C vorgeheizten Backofen stellen.
Den Kuchen ca 1 Std backen  (Stäbchenprobe)

Ihr könnt den Kuchen natürlich mit jeder anderen Küchenmaschine rühren. Die Toffifee kann man gut mit einem Messer grob schneiden oder in einem guten Mixer schreddern :-)

Donnerstag, 24. November 2016

Hackfleisch Lauch Käse Suppe aus dem MC+





Für ca 3-4 Personen :
500 gr magere Schweineschnitzel
3-4 Stangen Lauch
1 El Albaöl
1 l Wasser
Tello (Gemüsebrühepulver)
Muskat
200 gr Schmelzkäse Natur 9%

Das Fleisch für 1-2 Std in der Tk anfrieren damit es zu Hackfleisch geschreddert werden kann.
In grobe Stücke schneiden und auf 25 Sekunden / Stufe 7 klein schreddern. Hackfleisch herausnehmen.
Den Lauch waschen und in grobe Stücke schneiden in den Mixtopf geben.
Auf der Turbo Taste / 5 Sekunden zerkleinern. Mit dem Spatel nach unten schieben. Öl zugeben uns auf der Anbrat Taste 3 Minuten dünsten ohne Messbecher. Hackfleisch zufügen und weitere 5 Minuten auf der Anbrat Taste anbraten ohne Messbecher.
Gewürze und Wasser zugeben und 10 Minuten / Stufe 1 / 100°/ Linkslauf kochen lassen. Schmelzkäse dazu geben und weitere 10 Minuten im gleichen Programm kochen lassen.
So koche ich sie im Topf auf dem Herd
-> Klick hier







Mittwoch, 23. November 2016

Nougatkugeln





Für ca 70 Stück

100 g Butter oder Sanella
1 Ei
10 gr Vanillezucker
1 Prise Salz
200g Nougatrohmasse
300 g Mehl Type 550
1/2 TL Backpulver
Wer möchte kann sie mit weißer Kuvertüre verzieren.

Zuerst die Butter mit dem Ei, Zucker und
1 Prise Salz mit einem Handrührgerät schaumig rühren. Die Nougatrohmasse klein schneiden und in eine Schale geben und langsam im Wasserbad schmelzen (oder in der Mikrowelle)
dann unter die Buttermischung rühren. Wenn sich alles vermischt hat, Mehl und Backpulver dazu sieben und weiter mit dem Handrührgerät verrühren, bis sich feste Flocken gebildet haben.
Den Teig mit den Händen zu einer Kugel formen und ca. 1 Stunde kalt stellen.
Aus dem Teig mit den Händen kleine Kugeln formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
Die Kugeln sollten nicht zu dicht beieinander liegen, da sie beim Backen noch etwas aufgehen.
Nun ca. 12-13 Minuten bei 175 °C backen. Die fertig gebackenen Kugeln abkühlen lassen. Eventuell mit weißer Kuvertüre verzieren.
Ich bewahre sie in einer Blechdose auf.



Montag, 21. November 2016

Mürbe Eulenkekse





Für ca 25 Stk
250 gr Mehl Type 550
100 gr Zucker oder Xucker, Erythrit
2 Eigelbe
200 gr Halbfett Butter
1 Prise Salz
etwas Zitronenschale

Alle Zutaten in den Mc+ Mixtopf geben und 50 Sekunden auf Stufe 5 vermengen.
Teig heraus nehmen und in Frischhaltefolie gewickelt ca 30 Minuten in den Kühlschrank geben.
Auf einer bemehlten Unterlage auswellen ca 1/2 cm dick.
Den Eulen Ausstecher in Mehl tauchen und die Kekse ausstechen. Auf ein Backfolie ausgelegtes Blech legen und bei ca 180°C ca 13-15 Minuten backen.
Ihr könnt dafür natürlich auch jeden anderen Ausstecher benützen.
Wer möchte kann sie mit einem Guss überziehen aus Puderzucker und Zitronensaft.

●● Geht natürlich auch mit jeder anderen Küchenmaschine den Teig zu kneten. Ich habe den Mürbteig bisher immer mit den Händen geknetet●●




Freitag, 18. November 2016

Kartoffelpüree aus dem MC+





Ich habe heute das zweite mal im Monsieur Cuisine plus Kartoffelpüree gezaubert...
Den ersten habe ich hier im Blog nicht eingestellt weil er bei uns den Test nicht bestanden hat :-/
geschmacklich war er gut aber die Konsistenz war bäääääh :-D
Der hingegen ist fluffig so wie wir ihn kennen. Ab sofort nur noch so !!!

1,2 kg Kartoffeln (mehlige Sorte)
250 ml Wasser
1 Tl Salz
100 ml Milch 1.5%
30 gr Halbfettmargarine
Muskat aus der Mühle

Die Kartoffeln schälen und vierteln. In den Mixtopf geben (ohne Rühraufsatz)
Wasser und Salz zufügen und 30 Minuten / 100°C/ Stufe 1 garen lassen.
Die Milch, Halbfettmargarine und Muskat dazu geben und 30 Sekunden auf Stufe 4 vermengen. Mit dem Spatel nach unten schieben und gegebenenfalls nochmals 20 Sekunden / Stufe 4 verrühren.

Variante im Kochtopf :
Die Kartoffeln schälen und in Salzwasser weich kochen. Kartoffeln durch die Spätzlepresse drücken.
Hier verwende ich ca 250-300 ml Milch lauwarm ( je nach Kartoffelnsorte ).
Halbfettmargarine und Muskat dazu geben und mit dem Handrührgerät unterrühren. Mit Salz abschmecken.

•• beim ersten mal hatte ich festkochende Kartoffeln und habe die direkt in der Milch gegart (mit Rühraufsatz) und zum Schluss die Milch und Halbfettmargarine, Salz und Muskat untergerührt••





Mittwoch, 16. November 2016

Eierlikör





Für 2 Flaschen a' 350 ml
250 gr Zucker
1 Tl selbstgemachter Vanillezucker
5 Eigelbe
125 ml Sahne
250 ml Wodka

Den Zucker in den Mixtopf der Monsieur Cuisine plus geben und auf der Turbo Taste ca 15 Sekunden pulverisieren.
Die restlichen Zutaten zugeben und
9 Minuten /70°C/ Stufe 3 rühren lassen.
In saubere vorbereitete Flaschen füllen (bis zum Rand) und verschließen.
Abkühlen lassen und dann kühl aufbewahren (ich stelle sie in den kühlen Keller).
Angerissene Flaschen sollten innerhalb 4 Wochen aufgebraucht werden.
Eignet sich auch gut als Sosse zum Eis/ Dessert oder auch für Eierlikör Kuchen.

Dienstag, 15. November 2016

Teewurst mit Röstzwiebeln





Für die Teewurst könnt ihr sehr kreativ sein :-)
zubereitet im Monsieur Cuisine plus
100 gr Lachsschinken
100 gr gekochter Schinken
100 gr Frischkäse bis 1% Fett
20 gr Röstzwiebeln
(Nach belieben könnt ihr Chili Flocken, schwarzer Pfeffer, Kräuter,..... anstelle der Röstzwiebeln verwenden)

Die Lachsschinken/ gekochter Schinken Scheiben und die Röstzwiebeln in den Mixtopf geben und 10 Sekunden auf der Turbo Taste zerkleinern.
Alles vom Rand nach unten schieben.
Den Frischkäse dazu und 20 Sekunden auf Stufe 5 verrühren.
Die Teewurst ist in einem geschlossenen Tupperdöschen ca 3-4 Tage im Kühlschrank haltbar.
●● Die Teewurst könnt ihr auch im Mixer oder mit dem Pürierstab zubereiten. So habe ich es bisher ohne meine Maschine gemacht. Dafür habe ich den Lachsschinken / gekochter Schinken in Würfel geschnitten und dann klein geschreddert. Den Frischkäse habe ich dann vom Hand untergerührt und mit den Röstzwiebeln abgeschmeckt.●●








Montag, 14. November 2016

Datteltaler





Für ca 60 Stück:
4 Eiweiß
250 gr Zucker
1 P. Vanillezucker
1 El Rum
1/2 TL Zimt
100 gr Mandelblättchen
100 gr Haselnüsse gemahlen
200 gr Datteln, kandiert und entkernt
4 EL Speisestärke leicht gehäuft
2 P Oblaten, 4 cm Durchmesser
2 P Schokoladen Kuchenglasur

Zwei Backbleche mit Oblaten auslegen.
Dazwischen etwas Abstand lassen.
Das Eiweiß mit 1 Prise Salz steif schlagen.
Nach und nach den Zucker und Vanillezucker einrieseln lassen.
Rum und Zimt zugeben und unterrühren. Die restlichen Zutaten auf den Eischnee geben und vorsichtig unterheben.
Die Masse in einen Spritzbeutel / Garnierspritze füllen und auf die Oblaten je ein kleines haselnussgroßes Häufchen in die Mitte spritzen.
Eine zweite Oblate darauf legen.
Im vorgeheizten Backofen bei 130°C ca.
20-25 Minuten lang mehr trocken als backen.
Sie sind fertig gebacken wenn sie außen trocken und innen noch etwas weich sind. Abkühlen lassen und zur Hälfte oder als Dreieck in Schokoladenglasur tauchen.
Auf Backpapier trocknen lassen.

●●MEIN TIPP●●
Ich gebe die Datteln entkernt durch den Fleischwolf, da werden sie besonders fein geschnitten. Wenn sie zu grob sind, dann kann man die Masse nicht mit dem Spritzbeutel verarbeiten.
Auch nehme ich etwas vom Eischnee ab und vermische damit meine geschnittenen Datteln, dann lassen sie sich besser unterheben.

Sonntag, 13. November 2016

Vanillekipferl





Das sind die Lieblings Plätzchen von meinem Mann  ♡ die dürfen kein Jahr fehlen :-)
Das Rezept stammt noch von meiner Omi ♡

Für ca 120 Stück :
500 gr Mehl Type 550
315 gr Sanella
165 gr Zucker
165 gr gemahlene und abgezogene Mandeln
3 Eidotter

alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig kneten und in Friscchhaltefolie ca 1 Std kühlen. Dann zu Kipferl formen und auf's Blech geben.
Bei 180°C ca 15-20 min backen und noch warm in Puderzucker / Vanillzucker wenden.




Samstag, 12. November 2016

Anis Buttermilch Brötchen





Über Nacht Brötchen backe ich sehr gerne am Wochenende. Am Samstag Abend alles vorbereiten und am Sonntag Morgen nur noch backen ♡


Für 10 Stück
10 gr frische Hefe
1 TL Zucker
280 gr Buttermilch
1 El Olivenöl
1 leicht gehäufter TL Salz
2 Tl Anis gemahlen
500 gr Dinkelmehl Type 630

Zubereitung in der Monsieur Cuisine plus
Hefe zerbröckeln in den Mixtopf geben. Dazu die Buttermilch und den Zucker.
2 Minuten / 37°C/ Stufe 1 rühren lassen.
Die restlichen Zutaten zugeben und auf der Kneten Taste 3 Minuten kneten.
Teig auf eine gut bemehlte Unterlage geben und nochmals kurz durchkneten.
Zu 10 Brötchen formen und in eine leicht gefettete und mit Haferflocken ausgestreute Springform legen.
Mit Wasser besprühen und mit Saaten bestreuen. Ich schneide sie mit einem Kaisersemmel Stupfer (oder mit Apfelausstecher) ein.
Mit Alufolie abdecken und in den Kühlschrank stellen.
Am nächsten Morgen die Alufolie abnehmen und in den kalten Backofen stellen. Bei 200°C ca 25-30 Minuten backen je nach Backofen *Ober-Unterhitze*



Mittwoch, 9. November 2016

Geflügel Gulasch





Für 4-5 Personen :
4 Zwiebeln
1 El Albaöl
1/2 Tube Tomatenmark
800 gr Hähnchen Minischnitzel
1 L Wasser
1 El Tello  ( Gemüsebrühepulver )
2 Tl Paprikapulver edelsüss
Pfeffer
Kümmel gemahlen
2 leicht gehäuft El Speisestärke
50 ml Wasser

Im Monsieur Cuisine plus :
Die Zwiebelnschälen und halbieren und in den Mixtopf geben. Mit der Turbo Taste 10 Sekunden schreddern. Die Zwiebel mit dem Spatel vom Rand schieben.
1 EL Öl zugeben und 2:30 Minuten auf der Anbrat Taste dünsten (dünsten / anbraten immer ohne dem Messbecher !!).
Tomatenmark hinzugeben und 2 Minuten/100°C/ Stufe 2 mitbraten.
Das in mundgerechte Stücke geschnittene Hähnchen Fleisch zufügen 5 Minuten /100°C/ Linkslauf/  Stufe 1 anbraten.
Gewürze und Wasser zugeben und
10 Minuten/100°C/ Linkslauf/ Stufe 1/ mit Messbecher köcheln lassen.
Die Speisestärke mit dem Wasser verrühren und zugeben. Nochmal 10 Minuten im gleichen Programm weiter köcheln lassen.
Eventuell nochmals abschmecken.
●●Bei mir hat es 30 Minuten kochen dürfen deshalb war das Fleisch so zerfallen und ich habe hier die Zeit auf 20 Minuten reduziert●●

Herkömmliche Art auf dem Herd:
Die Zwiebelwürfel in Öl anbraten. Den Tomatenmark zugeben und mit rösten. Das Fleisch zugeben und kräftig anbraten. Das Wasser angießen und die Gewürze zufügen und 15 Minuten köcheln lassen. Speisestärke mit dem Wasser verrühren und ebenfalls zugeben nochmals unter Rühren aufkochen damit es eindickt.

Bei uns gab es Nudeln und eine Mischung aus Eisbergsalat und Feldsalat dazu.




Sonntag, 6. November 2016

Fruchtige Kürbis Suppe





Für 4 Personen
Zubereitet in der Monsieur Cuisine plus :
700 gr vorbereiteten Hokkaido Kürbis in grobe Stücke geschnitten
2 größere geschälte Karotten in grobe Stücke geschnitten
1 Zwiebel
1 El Albaöl oder Kürbiskernöl
500 ml Orangensaft
500 ml Wasser
Curry-Kokos Salz (geht auch jedes andere)
1 El Tello  (Gemüsebrühepulver)
1 TL Honig
100 gr Schmelzkäse Natur 9%

Die Zwiebel schälen und halbieren. In den Mixtopf geben und kurz auf der Turbo Taste zerkleinern.
Die Kürbis / Karotten Stücke zugeben und 20 Sekunden / Stufe 5 schreddern.
Alles mit dem Spatel nach unten schieben. Das Öl zufügen und auf der Anbrat Taste 4 min ohne Messebecher dünsten.
Den Orangensaft / Wasser zugießen. Alle Gewürze dazu.
20 Minuten / Stufe 1/ 100°C kochen lassen.
Den Schmelzkäse zufügen und 30 Sekunden Stufe 4-7 stufenweise pürieren. Mit Honig / Gewürze abschmecken.

●●Die Suppe könnt ihr natürlich auch wieder im normalen Topf auf dem Herd kochen und einfach mit dem Pürierstab mixen.●●








Donnerstag, 3. November 2016

Haferkleie Weizen Brot





Für 1 Brot
1/2 Würfel frische Hefe
1 TL Zucker
500 gr Weizenmehl Type 1050
500 ml lauwarmes Wasser
180 gr Haferkleie
1 1/2 Tl Salz
1 Tl Brotgewürz
1 TL Kümmel ganz
Saaten zum bestreuen

In der Monsieur Cuisine plus :
Hefe zerbröckelt, 1 TL Zucker, 1 El Mehl und 250 ml Wasser in den Mixtopf geben und  30 Sekunden/ Stufe 2 rühren. Das ganze zugedeckt ca 15 Minuten ruhen lassen.
Das restliche Mehl, Wasser, Haferkleie,  Salz und Gewürze zufügen und 2:30 Minuten auf der Kneten Taste kneten.
Teig auf eine bemehlte Unterlage geben und noch etwas Mehl unterkneten damit man ihn formen / falten kann.
Ich habe es in den gefetteten und mehlierten Römertopf gegeben und mit Wasser besprüht. Mit den Saaten bestreuen und leicht einschneiden. Deckel darauf und 1 Std gehen lassen.
In den kalten Backofen stellen und bei 220°C ~ 50 Minuten backen. Den Deckel abnehmen und noch ca 5-10 Minuten bis zur gewünschten Bräune backen.

In der Küchenmaschine :
Hier mache ich keinen Vorteig sondern mache das Mehl mit allen Zutaten in die Rührschüssel. (Achtung das Salz nur nicht direkt zur Hefe dran machen sondern etwas an den Rand!)
Alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig kneten lassen ca 5-7 Minuten.
In den Römertopf oder auch in eine gefettete Kastenform geben mit Wasser bestreichen / besprühen, mit Saaten bestreuen und leicht einschneiden.
Zugedeckt 1 Stunde gehen lassen.
Der Römertopf darf nur in den kalten Backofen, währenddessen die Kastenform in den vorgeheizten Backofen gestellt werden darf.





Montag, 31. Oktober 2016

Grünkernsalat





Für 1-2 Personen :
100 gr Grünkernschrot
70 ml kochendes Wasser
1 Tl Tello  ( Gemüsebrühepulver )
1 TL Zitronensaft
1 El Senf
1 Tl Honig
1 TL Kokosöl
1 große rote Paprika ( kleine Würfel )
Koriander
250 gr Quarkcreme Natur 0,2%

Grünkernschrot in eine Schüssel geben und mit dem kochendem Wasser übergießen.
Alle Zutaten bis auf die Quarkcreme zugeben und 30 Minuten ziehen lassen.
Zuletzt die Quarkcreme zugeben und nochmal abschmecken.

Samstag, 29. Oktober 2016

Raffaello Brotaufstrich





Soooo lecker man könnte es auch so aus dem Glas raus löffeln :-D
Mir persönlich schmeckt der Aufstrich besser wie der Kokos Aufstrich den ich vor ein paar Tagen gezaubert habe ♡

Für 1 Glas

Zubereitung im Monsieur Cuisine plus
230 gr Raffaello Kugeln (1 Packung)
50 gr Halbfettbutter oder Butter
70 ml Cremefine zum schlagen oder Sahne

Die Raffaello in den Mixtopf geben und 10 Sekunden auf Stufe 10 zerkleinern.
Butter und Sahne zufügen.
5 Minuten/ 50°C/ Stufe 2 miteinander verrühren. In ein sauberes vorbereitetes Glas füllen und im Kühlschrank lagern.
●● Das ganze klappt auch ohne die Maschine... die Raffaello mit dem Pürierstab mixen oder in einem Mixbehälter schreddern. Die Halbfettbutter / Sahne zufügen und leicht erwärmen. Dabei immer rühren bis alles eine cremige Konsistenz erreicht hat.●●
■■■ heute 2 Wochen später kann ich Feedback zur Haltbarkeit geben... es schmeckt noch immer wie frisch zubereitet und steht zur Lagerung im Kühlschrank.■■■

Freitag, 28. Oktober 2016

Pudding Streuselkuchen





Für eine 26er Springform

Für den Teig benötigt ihr:
200 g Mehl Type 550
75 g Zucker
75 g Halbfettmargarine
1 Ei

Zu einem geschmeidigen Mürbeteig verkneten und in die gefettete Springform geben und einen kleinen Rand hochziehen.

Währenddessen die Füllung zubereiten
2 P. Vanille-Puddingpulver
750 ml Milch 1.5%
100 gr  Zucker oder Xucker, Erythrit
1 P. Vanillezucker
150 g Magerquark (ich habe aus der Not heraus Joghurtbombe genommen weil ich keinen Quark zuhause hatte und das Ergebnis war top)
*Joghurtbombe* Dafür nehmt ihr Magerjoghurt und macht ein Küchentuch in ein Sieb und gießt dort den Joghurt rein und lasst ihn einige Std abtropfen bis er eine Konsistenz hat wie Frischkäse und könnt ihn süss oder auch herzhaft zubereiten.
Puddingpulver mit dem Zucker und Vanillezucker vermischen. Etwas Milch zugießen und glatt rühren. Die restliche Milch zum Kochen bringen und das angerührte Puddinggemisch einrühren und aufkochen lassen. Den Quark / Joghurtbombe unterrühren.
Die Puddingmasse auf dem Mürbeteig verteilen.

Für die Streusel:
150 g Mehl
100 g kalte Butter
50 g Zucker oder Xucker, Erythrit
Die Zutaten bröseln und auf der Puddingmasse verteilen.
Im vorgeheizten Backofen auf 175°C Ober / Unterhitze  ca. 55 Minuten backen.