Montag, 30. November 2015

Spekulatius-Joghurt mit Trauben

250 gr Magerjoghurt
1 El Monin Zimt Sirup * Kaufland oder Media Markt *
4 kleine Spekulatius Kekse
100 gr Trauben

Den Joghurt mit dem Sirup verrühren. Spekulatius mit einem Fleischklopfer zerbröseln und unterrühren ( ich habe etwas für die Deko beiseite gestellt )
Zusammen mit den Trauben in 4 Schichten in das Glas geben und mit den restlichen Bröseln bestreuen.

Sonntag, 29. November 2015

Nudel-Schnitzel-Auflauf

Für 4-5 Personen
500 gr Nudeln
500 gr Putenschnitzel
1 El Öl
Gyrosgewürz
1 kleine Dose Mais 140 gr Abtropfgewicht
1 kleine Dose Erbsen 140 gr  -"-
3  grosse Karotten grob raspeln
500 gr passierte Tomaten
100 gr leichter geriebener Käse
1 Prise Zucker
Eventuell Salz und Pfeffer

Nudeln nach Anweisung bissfest kochen.
Putenschnitzel in kleine Würfel schneiden und in Öl anbraten. Mit Gyrosgewürz würzen. Gemüse dazu und mit passierten Tomaten ablöschen. Mit Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken.
Nudeln in eine Auflaufform geben. Darauf die Sosse mit dem Fleisch und Gemüse. Mit Käse bestreuen und im vorgeheizten Backofen bei 200 ° C ca 25-30 Minuten überbacken.

Samstag, 28. November 2015

Käsekuchen aus der Multifry Heissluft Fritteuse

Ich habe auf den Boden des Garbehälters eine runde Backfolie gelegt und dann leicht eingefettet.
Geht auch in der Actifry im Gartopf einfach eine Tasse über den Rührarm-Stutzen stülpen oder einfach Alufolie darum wickeln.
Im Backofen geht es ganz klar auch,
Masse in eine gefettete Springform 26cm füllen und bei 175C ca 50-60 min backen.

Ihr braucht :
4 Eier
1 kg Magerquark
135 gr Zucker
1 P Vanillepuddingpulver
200 ml Milch 1,5 %
Eier mit Quark verrühren.
Zucker und Puddingpulver unterrühren. Zuletzt die Milch.
Kuchenprogramm, Leistungsstufe 2,
50 Min

Und auch mir passieren Pannen in der Küche *ist ja auch menschlich*
Ich war zu schnell und ungeduldig .....
der Kuchen war noch zu warm ich wollte ihn aus dem Garbehälter stürzen, dabei ist er gerissen. Dem Geschmack tut es keinen Abbruch und er ist nur für uns.

Freitag, 27. November 2015

Schoko-Frischkäse Kuchen aus der Mikro

2 Eiweiß zu Schnee schlagen und zur Seite stellen.

1 Eigelb
175 gr Frischkäse bis 3%
30 gr Vanillezucker
5 gr Backkakao
2 gehäufte TL Speisestärke
Alles miteinander verrühren und den Eischnee vorsichtig unterheben.
Ich habe das ganze in eine gefettete Müslischale gegeben und bei 450W - 6 min garen lassen.
Ca 5-10 min ruhen lassen dann stürzen und noch leicht warm genießen.

Bienenstich Biskuitrolle

Biskuit :
4 Eier
4 El warmes Wasser
100 gr Zucker
50 gr Speisestärke
100 gr Mehl
1 TL Backpulver
1 Pr Salz

zum bestreuen :
1 P Vanillezucker
50 gr Mandelplättchen

Fülle :
400 ml Milch 1,5%
50 gr Zucker
1 P Vanillepuddingpulver
250 gr Magerquark

Eier trennen,
Eiweiß mit Pr Salz zu Schnee schlagen.
Eigelb mit Wasser ca 5 min aufschlagen. Zucker einrieseln lassen und weitere 5 min schlagen. Mehl mit Speisestärke und Backpulver mischen/ sieben und unterrühren. Eischnee dazugeben und mit dem Schneebesen vorsichtig unterziehen.
Ein Backblech mit Backfolie auslegen und mit Trennspray oder Öl einfetten.
Masse gleichmäßig darauf streichen. Mit Vanillezucker und Mandelplättchen bestreuen.
In den 200C heißen Backofen geben und bei Ober/ Unterhitze ca 10-12 min backen.
Ich hab das ganze auf eine andere Backfolie gestürzt damit der Zucker / Mandeln oben darauf sind und mit der Folie aufgerollt.
Vanillepuddingpulver mit Zucker und etwas Milch glatt rühren, den Rest Milch aufkochen.
Pudding in die Milch rühren und kurz aufkochen lassen.
Etwas abkühlen lassen dann den Magerquark unterrühren.
Die Biskuitrolle aufrollen, Masse darauf streichen und wieder aufrollen. Für einige Stunden kühl stellen.


Mohn-Nuss Muffins

Für 12 Stk

4 Eier trennen
100 gr Lätta
1 P Vanillezucker
100 gr gemahlenen Mohn
100 gr gemahlene Haselnüsse
50 gr Speisestärke
50 gr Schokostreusel
80 gr Zucker

Eiweiß zu Schnee schlagen, Zucker unterrühren. Beiseite stellen.
Eigelb mit Lätta und Vanillezucker schaumig schlagen. Mohn, Nüsse, Speisestärke und Schokostreusel unterrühren.
Vorsichtig den Eischnee mit einem Schneebesen unterziehen und in 12 Muffin Förmchen füllen.
Bei 175C ca 30-35 min backen.

Frischkäse-Nuss Hörnchen

Teig
400 gr Mehl
2 Eigelb
250 gr Lätta
200 gr Frischkäse bis 1%
Alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten und kalt stellen.

Fülle
250 gr gemahlene Mandeln
200 gr Zucker
2 Eiweiß steif geschlagen
Etwas Milch ( wenn zu trocken )

Teig in 4 gleich große Stk teilen und jeweils zu ca Durchmesser 26cm ausrollen. Fülle auch durch 4 teilen.
Auf den ersten ausgewellten Teig, einen Teil Fülle darauf verstreichen. Mit einem Tortenteiler in 14-16 Stk teilen, eventuell nachschneiden und von der breiten Seite her aufrollen zu Hörnchen.
Mit dem restlichen Teig / Fülle genauso fortfahren.
Ergibt ca 56-64 Stk
Im vorgeheizten Ofen bei 180C ca 30 min backen.
Vor dem Verzehr eventuell mit Puderzucker bestäuben.

Nusskuchen

Sehr locker und saftig :-)

Reicht für eine Runde Rodondorm D28cm oder
2 Kastenformen L25cm

250 gr weiche Butter
5 Eier getrennt
250 gr Zucker
125 gr Mehl
1 P Backpulver
1 kl Kaffeetasse Milch 1,5%
400 g Haselnüsse oder Mandeln gemahlen

Die Butter mit dem Zucker und den 5 Eigelben schaumig rühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und unterrühren. Die Milch dazugeben und alles gut verrühren. Danach die Haselnüsse untermischen. Die 5 Eiweiß zu steifem Schnee schlagen und unter die Masse ziehen.
Form gut einfetten und mit Paniermehl ausstreuen.
Bei Ober/Unterhitze 180° ca. 50 Minuten backen.
Der Kuchen ist fertig, wenn an einem hineingestochenen Schaschlikstäbchen kein Teig mehr kleben bleibt.
Den Kuchen ca. 10 Minuten auskühlen lassen bevor man ihn aus der Form stürzt.

Himbeer Biskuitrolle

Für ca 12 Stücke
Teig
3 Eier
1 El Wasser
90 gr Zucker
1 Prise Salz
70 gr Weizenmehl ( Type 550 )
30 gr Speisestärke
1/2 TL Backpulver
Backofen auf 180C vorheizen.
Ein Backblech mit Backfolie auslegen ich sprühe zusätzlich etwas Backtrennspray darauf.
Eier mit Wasser ca 3-5 min kräftig aufschlagen. Zucker / Salz einrieseln lassen und weitere 3-5 min rühren.
Das Mehl, Speisestärke und Backpulver sieben und mit einem Schneebesen vorsichtig unterziehen. Die Masse aufs Backblech gleichmäßig streichen.
Ca 8-10 min backen. Nach dem backen nehme ich den Biskuit aus dem Ofen und decke den Biskuit sofort mit einer weiteren Backfolie ab und lasse ihn so auskühlen.
So bleibt die Feuchtigkeit im Biskuit und bricht beim aufrollen nicht.


Fülle
1 Fl Rama cremefine
1 P Sahnesteif
250 gr Magerquark
60 gr Zucker
400 gr Himbeeren ( ich nehme TK und leg die gefroren darauf )

Sahne mit Sahnesteif aufschlagen. Magerquark mit Zucker verrühren. Sahne unter den Quark heben.
Den Biskuit abdecken und die Masse gleichmäßig darauf streichen und mit Himbeeren belegen. Aufrollen so das die offene Seite nach unten ist. Ich lasse sie über Nacht im Kühlschrank. Wer mag kann das ganze mit Puderzucker, Sahne und Himbeeren verzieren.


Erdbeer Käsekuchen mit Erdbeersoße

auch durch Bananen, Mango oder Apfelmus austauschbar :-)

130 gr Erdbeeren pürieren
100 gr Zucker
1 P. Vanillezucker
3 Eier
½ kl.Flasche Zitronenaroma
1 P. Backpulver
1 P. Puddingpulver (Vanille)
60 gr Grieß
750 gr  M-Quark
150 gr Frischkäse bis 1%
Fett für die Form

Bis auf den M- Quark alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut verrühren. Dann den Magerquark hinzufügen und gut verrühren. Die Masse in eine gefettete 26 er Kuchenform geben.
Im vorgeheizten Backofen bei 175°C ca. 50-60 Min. backen.
Den Käsekuchen in der Form erkalten lassen.
Es funktioniert wirklich gut ohne Butter oder Margarine.
Er ist schön saftig.

Für die Erdbeersoße habe ich ca 250 gr Erdbeeren mit etwas Vanillezucker püriert und zum Kuchen gereicht.


Zitronenherzen

Für meinen Schatz zum
8. Hochzeitstag ❤️

75 gr Butter
75 gr Zucker
2 Eier
150 gr Mehl
1 Prise
Backpulver
1 El Zitronensaft
etwas Zitronenschale

Butter, Zucker, Eier schaumig aufschlagen. Zitronensaft/ Schale, Mehl und Backpulver unterrühren.
In 2 gefettete Herzförmchen ( 11cm Tchibo ) füllen.
Bei 180C ca 40-45 min backen.
50 gr Puderzucker gesiebt mit etwas Zitronensaft und Lebensmittel Farbe einfärben und die Herzen nach dem auskühlen bestreichen und mit Schokoherzen verzieren.


Mandel-Marzipan Kekse

Ergibt:
ca 60 Stk. mit 5cm Durchmesser

200 gr Butter
200 gr Marzipan Rohmasse
100 gr Rohrzucker, braun
1 Pk.  Vanillinzucker
1 Prise Salz
3 Eier
2 cl Amartto (Mandellikör)
225 gr Mehl
1 Pk.   Backpulver
100g gehackte Mandeln
200g gemahlene Mandeln
50 gr gehackte Mandeln zum Bestreuen

Zubereitung:

Marzipan in kleine Stücke schneiden und mit dem Butter im Wasserbad erwärmen bis die Butter flüssig wird. Mit Zucker, Vanillezucker und Salz cremig rühren. Das Ei unterrühren. Mehl mit dem Backpulver vermischen und löffelweise mit dem Mandellikör unterrühren. Zum Schluss die gehackten und gemahlenen Mandeln kurz in den Teig rühren (am besten nur mit einem Teigschaber). Den Teig in die Lebkuchenglocke ( 5cm ) streichen, herausdrehen, nach Belieben mit gehackten Mandeln bestreuen und auf einem Blech mit Backpapier/ Folie backen.
ca. 12-15 Minuten bei 170 °C Unter- Oberhitze
oder bei 160 °C Umluft
wenn die Ränder der Kekse goldbraun werden, sind sie fertig.
Kekse abkühlen lassen und in einer Blechdose aufbewahren.

Zitronen-Pudding Torte ohne Backen

200 gr Butterkekse zerbröseln
90 gr Halbfettmargarine schmelzen und die Keksbrösel untermischen.
In eine 26 Springform drücken und kühl stellen.

Für die Creme
650 ml entrahmte Milch 0,3%  ( davon 100 ml entnehmen und Rest aufkochen )
Die 100 ml Milch mit
2 P Vanillepuddingpulver und 60 gr Zucker verrühren und in die aufgekochte Milch rühren, kurz aufkochen lassen. Pudding etwas auskühlen lassen.
250 gr Magerquark mit Saft und Schale 1 Zitrone vermischen und unter den Pudding rühren, auf dem Boden verteilen und für ca 2 Std in den Kühlschrank geben. Mit Zartbitterschokolade ( gerieben ) bestreuen. In die Mitte hab ich ein Schoko- Küken gesetzt.

Hasen Kekse

Für den Mürbteig :
500 gr Mehl
250 gr Margarine
200 gr Zucker ( Menge reduziere ich meistens )
1 P Vanillezucker
2 große oder 3 kleine Eier
Zitronenschale
1 Pr Salz

Aus den Zutaten einen geschmeidigen Mürbteig herstellen und für ca 2 Std (Frischhaltefolie) in den Kühlschrank stellen. Dünn auswellen und ausstechen. Ich bestreiche sie vor dem backen noch mit Eigelb. Augen sind aus Schokotropfen
Bei 180C für ca 12-15 min backen.

Zubereitung in der Monsieur Cuisine plus :
Alle Zutaten in den Mixtopf geben und mit der Knet Taste 3 Minuten kneten lassen.
In Frischhaltefolie gewickelt in den Kühlschrank stellen.


Teebrot

Meine Kinder nennen sie Katzenzungen :-)
Für ca 120 Stück
100 gr Sanella
125 gr Zucker
1 Ei
2 El Zimt
250 gr Mehl
1/4 TL Backpulver
Eigelb zum bestreichen
*Wer keinen Zimt mag kann auch Caro Kaffeepulver nehmen oder Cappuccino Pulver :-) *
Sanella, Zucker und Eier schaumig rühren. Den Zimt ünterrühren. Dann das Mehl/ Backpulver von Hand unterkneten.
Ich habe den Teig in Frischhaltefolie
über Nacht in dem Kühlschrank gelegt.
Ganz dünn auswellen und ausstechen.
Mit Eigelb bestreichen.
Bei 160°C ca 10-13 Minuten backen.
Von der Hälfte vom Teig habe ich gefüllte (Apfel-Holunderblüten Gelee) Teebrot Blumen gemacht.

Donnerstag, 26. November 2015

Bananenkuchen

Für 1 Kastenform 30 cm

125 gr Rama
3 Eier
180 gr Zucker
1 P Vanillezucker
1 Fl Zitronenaroma
2 pürierte Bananen
5 El Milch
300 gr Mehl ( Type 405 )
1 P Backpulver
100 gr Schokostreusel
Alles miteinander verrühren und in eine gefettete Kastenform füllen.
Bei 180C ca 60 min backen.


Mikrowellen Tassenkuchen

1 Eiweiß zu Schnee schlagen und zur Seite stellen.
1 Banane pürieren,
200 gr Frischkäse bis 1%,
1 Eigelb
1 P Vanillezucker
1 TL Zitronensaft
etwas Süßstoff
3 TL Reismehl
zur Banane geben und gut verrühren. Zuletzt den Eischnee vorsichtig unterheben. In eine gefettete Müslischale geben.
10 Amarettinis zerbröseln und auf die Masse geben.
Bei 450W ca 5-6 min garen.
Ich hab etwas Backkakao darüber gestäubt.
Das Original Rezept ist aus *Simi's Sattmacher* Blog, ich habe es etwas abgewandelt :-)

Splitterkuchen

Für 1 große und 1 kleine Form oder 2 mittlere Formen

250 gr Butter
250 gr Zucker
4 Eier
400 gr Weizenmehl ( 405 er )
1 P Backpulver
250 gr gem. Haselnüsse
125 gr Schokostreusel oder geriebene Blockschokolade
1 kl Tasse Milch
Alles nacheinander verrühren und den Teig in 2 gefettete Kastenformen füllen.
Bei 180C ca 50-60 min backen "Stäbchenprobe machen"

Hefezopf

500 gr Mehl
1/2 Würfel Hefe
250 ml Milch 1,5 %
1 Ei
1 Pr Salz
50 gr Zucker
40 gr Margarine
1 P Vanillezucker
Schale und Saft 1/2 Zitrone

Die Milch leicht erwärmen den Zucker und zerbröckelte Hefe zugeben und verrühren. Zu den restlichen Zutaten geben und zu einem geschmeidigen Hefeteig kneten. Gehen lassen bis sich das Volumen verdoppelt hat ca 45-60 Minuten.
Teig in 3 gleich schwere Stücke teilen. Zu 3 gleich große Stränge rollen und zu einem Zopf flechten. Mit 1 Eigelb bestreichen.
Backofen vorheizen 180C und Zopf in der Zeit nochmals gehen lassen.
ca 40-45 min backen
Darauf dann selbstgemachte Marmelade ...ein Traum :-)


Zitronenkuchen

1 Ei
55 gr Zucker
60 ml Pflanzenöl "würde ich das nächste mal durch Pflanzenmargarine tauschen"
60 ml Orangensaft
Saft + Schale 1/2 Zitrone
50 gr Mehl  "ich hab noch 1 El zusätzlich untergerührt da mir der Teig zu flüssig war"
1 gestr. Tl Backpulver
Alles gut miteinander verrühren und in 2 gefettete Herzen füllen ( wir haben die Tchibo Förmchen 11 cm )
Bei 180C 30-35 min backen Ober/ Unterhitze




Schokokuchen

Das sind die Formen von Tchibo

120 gr Blockschokolade im Wasserbad schmelzen.
60 gr weiche Butter
70 gr Zucker
2 Eier trennen
Eiweiß zu Schnee schlagen
1 El Milch
3 gehäufte EL Mehl

Eigelb, Zucker, Butter, Milch verrühren. Mehl unterrühren. Schokolade nochmal gut durchrühren und unter die Masse rühren. Zuletzt den Eischnee vorsichtig mit einem Schneebesen unterheben. In die gefetteten Herzen füllen. In den vorgeheizten 175C heißen Ofen Ober/Unterhitze geben und 40 min backen.
Ich hab sie auskühlen lassen, mit Kuchenglasur bestrichen und mit Smarties dekoriert.


Apfel Tassenkuchen

1 Apfel schälen, entkernen und in dünne Scheiben schneiden ( hab nur den halben genommen, Rest zur Deko )

5 El Mehl
1/2 Tl Backpulver
1 TL Vanillezucker
Zimt
alles vermischen

3 El Magerjoghurt
1 Ei
1-2 Tr Rumaroma
1 TL Öl
gut aufschlagen dann das Mehlgemisch unterrühren sowie auch die in dünn geschnittenen Apfelscheiben, in eine gefettete Schale oder große Tasse geben ( ich hatte eine Müslischale )
hab das ganze noch mit 1 TL Zucker bestreut
in der Mikrowelle bei 600 W ca 6-7 min garen, 1-2 min Stehzeit

Marmorkuchen

Ofen vorheizen 175C
Ober - Unterhitze

200 gr Margarine
175 gr Zucker
1 P Vanillezucker
3 Eier
1/2 Fl Rumaroma "muss nicht kann aber auch durch andere Aromen ausgetauscht werden"
350 gr Mehl
1 P Backpulver
100 ml Milch
Alles miteinander verrühren und die Hälfte vom Teig in eine gefettete Gugelhupf Form geben. In den restlichen Teig 2 EL Nutella und einen kleinen Spritzer Milch geben "ich mache das nach Gefühl, nicht zuviel sonst wird der Kuchen matschig nach dem backen" ( Nutella kann man auch durch Backkakao tauschen ca 1 El )
Teig auf den hellen Teig geben und mit einer Gabel spiralförmig unterheben.
Ca 60 min backen, Stäbchenprobe machen.

Eierlikör Kuchen

Ofen auf 175C vorheizen
Ober / Unterhitze

250 gr Margarine
250 gr Zucker
1 P Vanillezucker
4 Eier
1/8 l Eierlikör
300 gr Mehl
1 P Backpulver
100 gr Schokostreusel

Alles der Reihe nach verrühren und in eine gefettete 30er Kastenform geben.
Backzeit ca 45-50 min
Ich mache Stäbchenprobe.

Käsekuchen aus der Mikrowelle

1 Eiweiß sehr steif schlagen und zur Seite stellen
1 D Mandarinen ( ich nehme gerne die Fitini oder Libby's die sind natursüss) abtropfen lassen.
250 gr Magerquark
1 Eigelb
18 gr Vanillepuddingpulver
1 Vanillezucker
1 El Monin Sirup Vanille
gut verrühren und die Mandarinen ( ich hab sie 1x halbiert ) unterheben. Zuletzt das steif geschlagene Eiweiß vorsichtig unterziehen. In eine große Mikro-Schale geben.
Bei 450W ca 13-14 min garen



Ameisen Mug Cake aus der Mikrowelle

4 El Mehl
1/2 TL Backpulver
1/2 TL Vanillzucker
2 Tl Schokostreusel
1 El Zucker oder nach belieben mehr
alles vermischen
1 Ei
1 TL Öl
3 El Milch
gut mit dem Schneebesen aufschlagen, die Mehlmischung zur Eimischung geben und nochmal gut verrühren.
In eine gefettete "große"Tasse geben und bei 800 W ca 2-3 min backen.

Kokos Zucker Kuchen

250 gr Magerjoghurt
1 ganzes Ei + 1 Eiweiß
80 gr Zucker
120 gr Mehl
1 P Backpulver

Springform D. 26 ( geht aber auch kleiner da er nicht hoch wird ) mit Backfolie auslegen. Backofen auf 180C vorheizen.
Das Eiweiß ( 2 ) sehr steif schlagen und zur Seite stellen. Restliche Zutaten gut miteinander verrühren. Eischnee vorsichtig unterziehen und in die Form füllen. Mit 15 gr Kokosflocken und 15 gr Zucker bestreuen.
"Wer mag kann auch zusätzlich Obst auf die Masse geben oder unterheben, ich hatte es schon mit Ananas oder Mandarinen belegt".
Dann 20 min Ober/Unterhitze backen.

Bananen-Kürbis-Suppe

Für 4 Personen
2 Bananen
1 Hokkaido Kürbis ca 1,5 kg nach dem aushöhlen
2 TL Öl
1,5 l Gemüsebrühe
1 El Honig
Kreuzkümmel
Curry
Banane in Scheiben und Hokkaido in grobe Stücke schneiden. Beides in Öl anbraten und mit Gemüsebrühe ablöschen. Ca 20 min leicht köcheln lassen. Alles pürieren und mit dem Honig, Kreuzkümmel und Curry abschmecken.
Ich habe mir einen Klecks saure Sahne in die Suppe.

Mittwoch, 25. November 2015

Apfelgrieß

Sieht nicht spektakulär aus ist aber echt lecker und sehr sättigend. Am besten schmeckt es noch lauwarm :-)
Danke Petra für das Rezept ♡

Für 1-2 Personen
2 Äpfel
100 ml Wasser
30 gr  Weichweizengrieß
250 gr Magerjoghurt 0,5 % Fett
ca 1/2 Tl Zimt

Äpfel schälen und entkernen. In dünne Scheiben hobeln und in der Mikrowelle mit dem Wasser bei 900W ca 3 min zu Apfelmus kochen.
Weichweizengrieß unterrühren und nochmals 2-3 min in der Mikrowelle garen. Etwas auskühlen lassen. Joghurt unterheben, evtl. noch nachsüßen. Zimt untermischen.

Dienstag, 24. November 2015

Pornokuchen

150g Zartbitterschokolade
250g Butter
130g Zucker
5 Eier
2 EL Mehl
1 TL Backpulver
3 EL Kakao

Ganache:
100ml Sahne
100g Zartbitterschokolade

Zubereitung:
Backofen auf 170C
Ober/ Unterhitze vorheizen.
Butter und Schokolade in einem Topf auf niedriger Temperatur schmelzen und danach abkühlen lassen.
Die Eier mit Zucker dick schaumig aufschlagen.
Mehl, Backpulver und Kakao in die Eiermasse sieben und unterrühren.
Zuletzt die Butter-Schokomischung rasch unterrühren.
Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform (26cm) geben ( ich nehme lieber Backtrennspray ) und etwa 30 Minuten backen. Stäbchenprobe machen. Abkühlen lassen und aus der Form nehmen.
Für die Ganache
Sahne in einem Topf erhitzen. Die Schokolade einrühren bis sie komplett geschmolzen ist. Danach direkt auf den Kuchen streichen und trocknen lassen.


Zucchini-Apfel Kuchen

3 Eier
60 g Zucker
Agavendicksaft oder flüssiger Süßstoff nach belieben
125 g Mehl
2 TL Backpulver
150 g Zucchini, geraspelt
1 m.-großer Apfel

Die ganzen Eier zusammen mit dem Zucker und dem Agavendicksaft oder Süßstoff in ca. 10 Minuten dickschaumig aufschlagen. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und vorsichtig mit einem Schneebesen unterheben. Die geraspelten Zucchini ebenfalls vorsichtig unterheben. Den Teig in eine 26er Springform, die mit Backpapier/ Folie ausgelegt ist füllen.
Den Apfel schälen, das Kerngehäuse ausstechen und
in Scheiben schneiden. Die Apfelscheiben rundum auf den Teig legen. Den Kuchen bei 175C Ober/Unterhitze ca. 30 Minuten backen.

Gefüllte Blätterteig Taschen

Das ist Blätterteig light aus dem Kühlregal. Aufwickeln und Toffifee ( schmeckt auch lecker mit celebrations Minis in verschiedeneren Sorten ) darauflegen. Zu Vierecken ausschneiden. Mit verquirlem Ei oder Wasser bestreichen und zusammen falten. Nochmals bestreichen und bei 175C ca 15-20 Min backen.

Flachswickel

Für ca 30-35 Stück :
250 gr Butter
4 El Milch
Leicht erwärmen
1P Vanillezucker
1Pr Salz
2 Eier
500 gr Mehl
1 Würfel Hefe
Alles in eine Schüssel geben und die Butter/ Milchmischung zugeben und mit den Händen verkneten.
20 min gehen lassen. Zu ca 20 cm langen Strängen rollen (ca 20-25 gr Teig) und zu Flachswickel drehen in Zucker wälzen und auf Backpapier belegtes Blech legen und bei 180C ca 20-25 min backen.
Kann man gut in Blechdosen aufbewahren.

Käsekuchen ohne Boden





der sieht im Licht nur so dunkel aus ist er aber nicht :-)

4 Eigelbe
1 kg Magerquark
1P Vanillpuddingpulver
1 El Vanillezucker
5 El Zucker
2 El Semmelbrösel
4 Eiweiß zu Schnee schlagen  und zuletzt unterheben und in eine gefettete ( D 28 ) Springform füllen und bei 180C ca 45 min backen
Wer mag kann das ganze noch vorm backen mit Mandarinen belegen.



Käsesahnetorte

Jetzt noch den 1/2 Boden drauf dann darf sie fest werden.

Biskuit :
2 Eier
3 El Wasser kalt ca 3 min aufschlagen dann
1P Vanillezucker und
125 gr Zucker dazu und ca 3 min aufschlagen
75 gr Mehl
75 gr Speisestärke
2 gestr. Tl Backpulver sieben und mit dem Schneebesen vorsichtig unterheben
in eine gefettete Springform füllen und bei 175C ca 25 min backen.
Auskühlen lassen und den Teig halbieren und einen Tortenring um den 1/2 Tortenboden legen ( 1/2 Boden kommt oben dann auf die Creme )

Fülle :
500 gr Quark
4 Eigelbe
200 gr Zucker
1 Pr Salz
Schale von 1/2 Zitrone
1/4 l Milch
verrühren.
12 Blatt Gelatine auflösen und unter die Masse geben ( ich nehme gerne die Sofortgelatine ).
1/2 l Sahne steif schlagen und vorsichtig unter die Masse ziehen. Auf den Boden geben und den anderen Boden darauf legen und für einige Std in den Kühlschrank stellen. Ich mache vor dem Verzehr etwas Puderzucker auf den oberen Boden.


Tortilla-Rührei

Aus der Multifry Heissluft Fritteuse von De longhi :-)
Geht auch in der Pfanne oder in der Tefal Actifry!

Für 3 Personen :
1,2 kg Kartoffeln festkochende
1 El Bärlauch Öl
1 Zwiebel in Würfel
75 gr magere Schinkenwürfel
6 Eier
Pommesgewürz Salz oder Gewürze nach belieben

Kartoffeln schälen und in gleichmäßige Scheiben schneiden ich nehm den Nicer Dicer dazu. Die Kartoffelscheiben ein paar Minuten in Wasser geben damit die Stärke etwas rausgeht.
Die nassen Scheiben in die Multifry geben mit Rührarm. Auf die Pommes Einstellung, Leistungsstufe 3 für 20 min stellen. Nach ca 5 min das Öl zugeben.
Nach der eingestellten Zeit die Zwiebel und Schinkenwürfel zugeben und nochmals im gleichen Programm für 10 min garen. Die Eier mit den Gewürzen verquirlen und über die Kartoffelscheiben gießen. Gleiches Programm für 6 min.
Dazu gab es einen Rohkostsalat vom Rewe.

Montag, 23. November 2015

Mohnschnecken

Blätterteig light mit Mohnback bestreichen, von der breiten Seite her zur Rolle formen. Zu 15 Schnecken schneiden, Ränder mit Eigelb bestreichen und bei 180C ca 25 min backen.


Apfelkuchen

Besser bekannt als Apfelwein Kuchen....Mache ich aber seit die Kids da sind in abgewandelter Form :-)
Wer es mit Wein möchte nimmt die gleiche Menge wie Saft und ca 50 gr mehr Zucker im Pudding.

Teig :
100 gr Butter
80 gr Zucker
1 Ei
250 g Mehl
1 TL Backpulver

Fülle :
1/2 Liter Apfelsaft
150 gr Zucker
2 P. Puddingpulver Vanille
1 kg Äpfel schälen und entkernen (mit dem Gurkenhobel hobeln)

1 Becher Sahne
1 P Vanillezucker
1 P Sahnesteif
Kakaopulver oder Zimt zum bestäuben

Aus den Teigzutaten einen Mürbteig kneten und in eine gefettete Springform geben.Den Rand etwas hochziehen und die Äpfel darauf verteilen.

Für den Belag Zucker und Puddingpulver mit etwas Apfelsaft anrühren, den restlichen Saft aufkochen. Puddingpulver einrühren und kurz aufkochen lassen.
Den Pudding über die Äpfel geben.
Den Kuchen bei 180°C ca  60 Minuten backen.

Nach dem völligen Erkalten ( in der Form ) die Sahne mit dem Zucker und Sahnesteif aufschlagen und auf dem Kuchen verteilen.
Mit Kakao oder Zimt bestäuben.




Butterkuchen mit Kirschen






500 ml 
Buttermilch
4Eier
125 gZucker
300 gMehl
300 gr frische Kirschen 
1 Pck.Backpulver
Für den Belag:
120 gHalbfettmargarine
125 gZucker
125 mlMilch 0,3%
100 gMandeln , gehackt

Zubereitung

Buttermilch, Eier, Zucker verrühren. Mehl mit Backpulver mischen und dazugeben. 
Teig auf ein Blech geben und Kirschen darauf geben und bei 180°C ca. 10 Min backen.
Für den Belag Margarine in einem Topf erhitzen, Zucker dazu geben und schmelzen lassen. Milch und Mandeln untermischen und Masse auf dem vorgebackenen Teig verteilen. 30 Min. weiterbacken.

Den Zucker für den Boden kann man auch gerne durch Süßstoff ersetzen.
Quelle : Chefkoch
Fazit : super saftig und echt zu empfehlen :-) 

Reismehl - Marmor Muffins

für 9 Muffins:

100 gr Magerjoghurt
1 Ei
ein paar Tropfen Zitronenaroma
50 gr Rohrzucker ( kann auch normaler Zucker sein )
1 zerdrückte Banane
Alles gut verrühren.
150 gr Reismehl ( Kaufland) oder aus Milchreis selbst gemahlen
2 TL Backpulver
untermengen.
1/2 Teig auf 9 Förmchen verteilen und in den restlichen Teig 1 Tl Backkakao geben und verrühren und in die 9 Förmchen verteilen. Mit einer Gabel den Teig spiralförmig durchziehen. Bei 175C ca 20 min backen.


Käsekuchen Muffins

Für 12 große oder ca 16 kleine

500 gr Magerquark
4 Eier
80 gr Zucker
2 P Vanillezucker
Zitronenaroma
1 P Vanillepuddingpulver
4 El Weichweizengrieß
1/2 TL Backpulver
1 kl Dose Mandarinen ( ich nehm gerne die von Libby's
oder Fitti die sind natursüss )

Backofen auf 175C vorheizen Ober/Unterhitze.
Mandarinen abtropfen lassen.
Quark, Eier, Zucker , Vanillezucker und Aroma gut verrühren. Grieß mit Backpulver und Vanillepuddingpulver mischen und unter die Quarkmasse rühren. Mandarinen unterheben
In Silikon Förmchen füllen (die braucht man nicht einfetten andere eventuell schon)
Ca 30-35 min backen


Mohnhörnchen

Für ca 12 Stk
1/2 Würfel Hefe
50 gr Zucker
60 ml lauw. Milch
195 gr Mehl
30 gr Halbfettmargarine
1 Pr Salz

80 gr Mohnback

Aus den oberen Zutaten  einen Hefeteig herstellen und 30-45 min gehen lassen.
Backofen auf 180C vorheizen.
Teig nochmal kräftig durchkneten. Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben und den Teig auswellen "kreisrund Durchmesser ca 40 cm".
Mohnback darauf streichen und in 12 gleich große Stk schneiden und von der breiten Seite her aufrollen zu Hörnchen formen und weitere 15 min gehen lassen.
Die Hörnchen auf ein Backfolie belegtes Blech legen und ca 20 min backen.


Brot-Kirsch-Kuchen

Das Rezept ist von Patricia Willems
♡lichen Dank dafür, er ist richtig saftig :-)
Ich habe ihn nur etwas abgeschlankt ;-)

Für eine kleine runde Form oder für eine 25 er Kastenform :
1 Glas Sauerkirschen Abtropfgewicht
350 gr
150 ml Kirschsaft
2 Tropfen Rumaroma
250 gr Vollkorntoast
1 P Schoko Puddingpulver
5 gr Backkakao
2 TL Koriander ( hatte ich nicht da )
1 P Vanillezucker
1 Tl Zimt
1/2 P Backpulver
75 gr Zucker
50 gr Lätta
3 Eier

Den Toast in kleine Würfel schneiden.
Kirschen abschütten dabei 150 ml Kirschsaft auffangen und zusammen mit dem Rumaroma über die Toast Würfel gießen und abgedeckt ziehen lassen.
Eiweiß zu Schnee schlagen und beiseite stellen.
Eigelb mit Lätta, Vanillezucker und Zucker aufschlagen.
Kakao, Zimt, Koriander Schoko Puddingpulver, Backpulver mischen und sieben.
Brotwürfel zu dem Ei-Butter-Zuckergemisch geben und unterrühren. Anschließend die gesiebten Zutaten. Zuletzt den Eischnee vorsichtig unterheben.
In eine gefettete Kastenform zur Hälfte geben. Hälfte Kirschen darauf verteilen dann den restlichen Teig und wieder Kirschen.
In den vorgeheizten 175 ° C heißen Ofen geben und ca 40-50 min backen, Stäbchenprobe machen.


Sonntag, 22. November 2015

Mohnzopf

Mohnzopf /Hefezopf
beides der gleiche Teig ( macht ihr nur 1 Zopf dann reicht 1/2 Rezept)

Hefeteig:
1 Würfel Hefe oder 1 P Trockenhefe
90 gr Zucker
2 P Vanillezucker
200 ml fettarme Milch lauwarm
250 gr Halbfettmargarine
600 gr Mehl

250 gr Mohnback von Ruf oder Mohnfix von Pickerd
Eventuell Puderzucker

Die oberen Zutaten zu einem geschmeidigen Hefeteig kneten und ca 30 min gehen lassen. Den Teig halbieren.
Für den Hefezopf hab ich den Teig in 3 Teile geteilt und zu einem Zopf geschwungen.
Für den Mohnstollen hab ich
den Teig ausgewellt ca 30x40 cm, dann das Mohnback gleichmäßig verstreichen und aufrollen. Beides auf ein Backfolie belegtes Blech legen und nochmals 30 min gehen lassen. Beides mit Eigelb bestreichen. In den 180C vorgeheizten Backofen schieben und ca 35-40 min backen.

Rotweinkuchen

250 gr Lätta
180 gr Zucker
1 P Vanillezucker
4 Eier
1 EL Kakao
1 Tl Zimt
250 gr Mehl
1/2 P Backpulver
125 ml Rotwein
100 gr Schokostreusel
alles nacheinander verrühren und in eine gefettete 30 er Kastenform füllen
Ca 1 Std backen bei 180 C
Man kann es auch gut als Muffins backen. Dann ca 25-30 Minuten backen.

Quarkkrapfen

Das Rezept reicht für ca 13-15 Stk

2 ganze Eier
110 gr Zucker
1 El Milch
Pr Salz
250 gr Magerquark
250 gr gesiebtes Weizenmehl
1/2 TL Backpulver

Eier ca 3-4 min schaumig aufschlagen, Zucker dazu und nochmals 2 min schlagen. Quark unterrühren dann die restlichen Zuraten. Teig auf einer bemehlten Fläche ca 1/2 cm dick auswellen. Mit einem Trinkglas Kreise ausstechen und in 500 ml Öl ausbacken. Zum befüllen mit Marmelade nehme ich eine Spritze vom Arzt und befülle es von oben. Mit Puderzucker bestäuben und schon kann man sie genießen.


3 erlei Hefegebäck

Hefezopf
Zimt/Zucker Schnecken
Schokobrötchen

Hefeteig:
1 Würfel Hefe
100 gr Zucker
1 P Vanillezucker
500 ml fettarme Milch lauwarm
80 gr Margarine
1 kg  Mehl
1 Pr Salz
Schale von 1 Zitrone
2 Eier ( 1 ganzes Ei und ein Eiweiss für den Teig, das andere Eigelb ist zum bestreichen )

Die oberen Zutaten zu einem geschmeidigen Hefeteig kneten und ca 30 min gehen lassen. Den Teig halbieren.
Für den Hefezopf hab ich den Teig in 3 Teile geteilt und zu einem Zopf geschwungen
"Für 1 Zopf reicht das 1/2 Rezept" !!!

Für die Schokobrötchen / Zimtschnecken hab ich den restlichen Teig nochmals halbiert !!

Für die Zimtschnecken hab ich den Teig ausgewellt ca 30x40 cm, dann etwas fl. Butter gleichmäßig verstreichen und mit Zimt-Zucker bestreut, aufgerollt und in 15 Scheiben geschnitten.

Für die Schokobrötchen hab ich 50 gr Schokotröpfchen untergeknetet und zu 8 Brötchen geformt.

Alles mit Eigelb bestreichen auf ein Backfolie belegtes Blech legen und nochmals 30 min  gehen lassen. Ich hatte jede Sorte extra im Ofen
Zopf ca 35-40 min
Schnecken / Brötchen ca 20-25 min
alles bei 180C Ober/ Unterhitze

Kokos - Marzipan Makronen




ca 60 Stück
4 Eiweiß
130 gr  Zucker
200 gr Kokosraspel
200 gr Marzipanrohmasse
1 Pk Zitroback oder ger. Zitronenschale

Zubereitung:
Eiweiß steif schlagen, Zucker dazurühren, Marzipan dazu reiben ( ich hab ne kl Reibe genommen). Das Zitroback und Kokosraspel dazu und alles gut vermengen entweder mit der Lebkuchenglocke zu Makronen formen "ich habe sie mit dem Spritzbeutel gespritzt".
Bei 175 C ca 12-15 min backen und wer mag kann die Spitze in Kuvertüre tauchen.
Auf dem oberen Bild sind sie mit der 4er Lebkuchenglocke gemacht und unteres Bild mit dem Spritzbeutel :-)